Zurück in der Erfolgsspur

Beim zweiten Heimspiel empfingen die Mindelheimer Damen den Kader der SG Kaufbeuren/Neugablonz.

In den Anfangsminuten hatte die Heimdefensive große Probleme die Würfe der Rückraumspielerin abzuwehren und kassierte bis zum Stand von 4:4 immer wieder Gegentreffer. Im weiteren Spielverlauf konnten sie sich jedoch durch gute Chancenverwertung auf 9:6 absetzen. Bis zum Halbzeitpfiff spielte sich die SG durch Anspiele auf die Kreisläuferin auf 12:11 heran.

Die zweite Hälfte begann für die TSV-Damen zu träge und sie musstem einen 12:14-Rückstand hinterherlaufen. Als jedoch mehr Druck aus dem Rückraum kam und alle gegebenen Strafwürfe verwandelt wurden, wendete sich das Blatt wieder. Auch vier aufeinanderfolgende Hinausstellung konnten den Lauf der Gastgeberinnen nicht bremsen. Guten Rückhalt gab in dieser spielentscheidenden Phase auch die Torhüterin Arlene Keller. Mit dem 23:21-Sieg erspielten sie sich zwei weitere wichtige Zähler für einen Platz im Tabellenmittelfeld.  

TSV Mindelheim: Keller (Tor); Böhm (Tor); Pawelke; Bail (1); Deigendesch (6); Landherr (4/2); Sailer (1); Hüttmann (6/3); Pauli; Repas (2); Stadler (1); Thie; Lukac (2)

Comments are closed.