Zum Jahresende den Tabellenführer geschlagen

Im letzten Spiel des Jahres konnten sich die Damen des TSV Mindelheim gegen den Tabellenersten SC Weßling mit 18:17 durchsetzen. Erfreulich war auch das Comeback von Andrea Deigendesch, die nach ihrer Schwangerschaft wieder ihr erstes Spiel bestritt.

Die Frundsbergstädterinnen starteten konzentriert ins Spiel und gingen schnell mit 4:1 in Führung. Durch ein schönes Kombinationsspiel im Angriff und eine starke Abwehrleistung konnte der Vorsprung bis zur Halbzeit auf 12:7 ausgebaut werden. Vor allem auch die sehr gute Leistung der Mindelheim Torfrau an diesem Tag verhinderte einige Tore.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit taten sich die Damen schwer, wieder ins Spiel zu finden. Unnötige Ballverluste waren die Folge, so dass die Gegner aus Weßling bis auf 15:14 wieder heranziehen konnten. Durch eine Umstellung der Abwehr von 6:0 auf 5:1 schafften die TSV-Damen, das Angriffsspiel der Gäste zu schwächen. Die Mindelheimerinnen wollten sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen. Auch eine offensive Gäste-Abwehr konnte dies nicht mehr ändern. Am Ende stand es verdient 18:17 für den heimischen TSV.

Die Damen gehen als Fünftplatzierter in die dreiwöchige Winterpause. Am 10.01.2016 geht es bereits weiter gegen den stark einzuschätzenden BSC Oberhausen.

Es spielten:

Frehner (Tor), Bail, Deigendesch A., Landherr (2), Lewe (4/1), Lukac (1), Miller (1), Möhrle, Repas (8/2), Sailer (1), Schimkat, Zech

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.