Zu spät aus dem vorzeitigen Winterschlaf erwacht

Die Damen mussten sich nach einer fast vierwöchigen Spielpause am vergangenen Samstagabend dem SV Pullach mit 17:15 geschlagen geben.
Bereits vor der Partie musste man sich mit der betrübten Ausgangslage arrangieren, da die Halle den Spielerinnen dunkel in Erinnerung geblieben ist. In den ersten Spielminuten behielt man den Durchblick und schien auf Augenhöhe zu spielen. Bis zum 2:2 nach 10 Minuten war kein klarer Favorit in der Partie ersichtlich. Doch die mangelnden Ideen im Angriffsspiel und die unglücklich vergebenen Strafwürfe liesen darauf schließen, dass der TSV aufgrund der langen Spielpause noch tief im Winterschlaf schlummert. Völlig neben sich agierte man mit mangelnder Durchschlagskraft und musste hinnehmen wie Pullach konsequent die Fehler durch Gegenstöße bestraft. Selbst altbewährte Spielzüge brachten keinen Abschluss im Angriff, weil man immer wieder an der Abwehr der Gegner scheiterte.  So musste man mit einem Stand von 9:5 in die Halbzeit.

Zum Seitenwechsel waren die Mindelheimerinnen motiviert nochmal aus ihrem Vollen zu schöpfen und man war sich seiner Stärken bewusst die man nun ausspielen wollte. Zwar begann die zweite Hälfe ebenfalls mit einem gleichmäßigen Schlagabtausch, dennoch hatte man besser in das Spiel gefunden und verkürzte langsam auf einen drei Tore Rückstand zum 12:9 in der 40. Spielminute. In dieser Phase hatte man mit Gegenstößen und einem einfachen Kombinationsspiel aus dem Rückraum den Weg zum Tor gefunden. Vor allem Arlene Frehner war für die Damen ein sehr starker Rückhalt im Tor. Die Keeperin behielt einen klaren Kopf  und parierte freie Würfe aus dem Rückraum sowie die Gegenstoßpässe der Pullacher. Nichts desto trotz war man nicht in der Lage den notwendigen Biss zu erzeugen um das Blatt zu wenden. Schlussendlich gewann Pullach die Partie mit 17:15 und die Damen traten die Heimfahrt mit der Gewissheit an, dass neue Ideen im Abschlussverhalten nun stärker fokussiert werden müssen.

Frehner (Tor); Möhrle (2); Miller; Schimkat (1); Repas (5/1); Sailer (3); Landherr (3/1); Lukac (1); Zech; Bail

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.