Weiterer Schritt in Richtung Meisterschaft

Beim zweiten Spiel dieses Wochenendes hatten die Mindelheimer Damen die Gastmannschaft aus Altusried zu empfangen. Da das Hinspiel bereits mit acht Toren an die Frundsbergstädterinnen gegangen war, erhoffte man sich an dieses erfolgreiche Spiel vor Heimpublikum anknüpfen zu können.

In den ersten acht Minuten tat sich auf beiden Seiten kaum etwas, da beide Abwehrreihen gut verteidigten und kaum Würfe des Gegners zuließen. Als jedoch das erste Tor der Gastgeberinnen gefallen war, tauten sie zunehmend auf und setzten sich wie erwartet deutlich mit 8:3 ab. Von nun an klappten Spielzüge im Angriff und man machte es den Damen aus Altusried fast unmöglich Tore zu erzielen. Die junge Gastmannschaft verlor deshalb zunehmend die Lust am Spiel, hatte sich früh aufgegeben und konnte beim Halbzeitstand von 11:4 kaum noch etwas gegen die starken Mindelheimerinnen ausrichten.
In den zweiten 30 Minuten konnten die Altusrieder nur noch mit frustrierten und unfairen Aktionen Antwort geben und ließen die Dumler-Damen ihr Spiel aufbauen oder Gegenstöße unbehindert verwandeln. Dabei trugen sich einmal wieder fast alle Spielerinnen in die Torschützenliste ein und man arbeitete sich bis auf 20:10 davon. Das Spiel wurde zunehmend härter, da sich die Mindelheimerinnen die trotzigen Gegenwehrleistungen der Gäste nicht mehr gefallen ließen und nun auch entschlossener agierten. Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel entgültig entschieden und ein letztes Aufbäumen der jungen Mannschaft blieb komplett aus.
Mit diesem 24:11 Sieg verteidigt die Mannschaft um Trainer Patrik Dumler die Tabellenführung und sammelt wichtige Punkte im Aufstiegskampf, der nächste Woche im Spiel gegen Kaufbeuren/Neugablonz seinen absoluten Höhepunkt erreicht.
*TSV Mindleheim:* Jooß (Tor); Häußerer (Tor); Schaumann (1); Haußer (2); Hüttmann (5/1); Hills (5); Holzner (1); Kolb (1); Repas (2); Sailer; Deigendesch (4); Bail (3)

Comments are closed.