Weiter verlustpunktfrei in der Rückrunde

Im Verfolgerduell sichert sich die männliche A-Jugend des TSV Mindelheim zwei wichtige Punkte.
Die Fahrt nach Vöhringen stand unter keinen besonders guten Vorzeichen. Es fehlte nicht nur Trainer Philip Lewe, mit Jonas Pawelke und Christoph Schories gingen auch zwei Spieler krankheitsbedingt geschwächt ins Spiel.
Dementsprechend verhalten starteten die Frundsbergstädter in die Partie, der SC Vöhringen ging durch druckvolles Offensivspiel schnell mit 6:2 in Führung. Doch die Schwarz-Gelben fanden gut zurück in die Spur und es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe. Mit 14:13 für Mindelheim ging es in die Halbzeitpause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurde der stark spielende Michael Thoma in Manndeckung genommen. Die entstandenen Räume nutze vor allem Rechtsaußen Joachim Gollmitzer, der Tor um Tor warf. Die Abwehr stand stabil und auch Torhüter Kai Miethke hatte einen Sahnetag erwischt. Mindelheim konnte die Führung auf vier Tore ausbauen. Doch Vöhringen wollte sich nicht mit einer Niederlage abfinden und kämpfte sich wieder heran. Aber am Ende hatten die Frundsbergstädter das Glück der Tüchtigen und behielten mit 30:29 verdient die Oberhand.
Es spielten: Kai Miethke (TW), Vinzenz Hörmann, Marius Gonser, Simon Urlbauer, Simon Twachtmann (1), Joachim Gollmitzer (10), Thomas Sailer (2), Sandro Kuhn, Michael Thoma (10/2), Christoph Schories (5/1), Jonas Pawelke (2)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.