Waltenhofen am Rande einer Niederlage

Lange gut mitgehalten und den Sieg sogar in greifbarer Nähe. So lief das Spitzenspiel gegen die SG Waltenhofen/Kottern am vergangenen Sonntag aus Sicht der Mindelheimerinnen. Am Ende war die ehemalige Landesligamannschaft cleverer und gewann mit 21:23.

 

Die ersten Minuten begannen von beiden Seiten ausgeglichen und auch etwas nervös, bevor die SG mit 2:4 und 4:8 in Führung ging. Doch die Mindelheimerinnen kämpften sich zurück ins Spiel und kamen nach dreißig gespielten Minuten auf 9:11 heran.

Die zweite Hälfte lief zu Beginn zu Gunsten der Gäste und sie erspielten sich trotz einer kompakten Heimabwehr einen 12:16 – Vorsprung. Danach schlug jedoch die Stunde der TSV Damen. Mit dem Publikum im Rücken spielte man beherzter, stand in der Abwehr sicher und verwandelte herausgespielte Chancen direkt oder über einen Strafwurf. So drehte man das Spiel über viel Zusammenarbeit sowohl in Angriff als auch in der Abwehr. Trotz einer Unterzahlsituation übernahm Nachwuchsspielerin Christina Möhrle Mitte der zweiten Halbzeit Verantwortung und traf zum vielumjubelten 17:17 Ausgleich. Nun merkte man den Frundsbergstädterinnen ihren Siegeswillen immer mehr an und erspielte sich fünf Minuten vor Schluss sogar einen drei Tore Vorsprung (17:20). Doch zeigte die Auszeit der Gäste Wirkung und über eine Manndeckung gelang es den Waltenhofnerinnen immer wieder den Ball zu ergattern, das Blatt wendete sich noch einmal. Am Ende reichte es nicht, gegen die cleverer spielenden Gäste, und beim Stand von 21:23 endete die Partie.

Trotz der Niederlage war man im Mindelheimer Lager nicht unzufrieden, bot man dem Favoriten doch sehr lange die Stirn. Jetzt heißt es, dieses Selbstbewusstsein mit ins nächste Spiel zu nehmen. Dort trifft man in der kommenden Woche auf die Damen des BSC Oberhausen. Anspiel ist am Sonntag, 23.11.2014 um 16.45 Uhr.

 

Es spielten: Fackler (Tor), Lewe (9/2), Deigendesch B., Möhrle (1), Deigendesch A., Hüttmann (3/2), Bail (2), Repas (3), Zech, Landherr, Lukac, Thie, Pauli (3)

Strafen:

TSV Mindelheim: 3x gelb und 2x 2 – Minuten Zeitstrafe

SG Waltenhofen / Kottern 3x gelb und 2x 2 – Minuten Zeitstrafe

Comments are closed.