Von allen Positionen getroffen

668__handball_neu-ulm - mjb - hoermann.jpg

Trotz vieler Wechsel und neuen Formationen gewinnt die männliche A-Jugend auch gegen den Kissinger SC ihr Spiel souverän.

Schon in den ersten Minuten zeigten die Frundsbergstädter, dass die beiden Punkte in Mindelheim bleiben sollten. Rückraummitte-Spieler Thomas Sailer spielte stark auf, setze seine Mitspieler gut in Szene und suchte selber immer wieder den Weg zum Tor. Durch schnelles Spiel gelangen den Mindelheimern einfache Tore und sie schlossen variantenreich von allen Positionen ab. Mit 23:14 ging es in die Pause.

Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich wenig. Die Schwarz-Gelben suchten und fanden häufig den Weg zum Tor. Allerdings wurde in der Abwehr zu passiv agiert, so dass auch die Kissinger häufig ins Mindelheimer Tor trafen. Die torreiche Partie endete 39:29.

 

„Heute konnte sich jeder Spieler in die Torschützenliste eintragen. Das ist ein toller Erfolg“, so Trainer Philip Lewe nach der Partie. „Auch die fast 30 Gegentore fallen nicht mehr so sehr ins Gewicht, wenn man bedenkt, mit welch unterschiedlichen Abwehrformationen wir gespielt hatten.“

Es spielten: Kai Miethke (TW), Vinzenz Hörmannn (3), Simon Urlbauer (4), Joachim Gollmitzer (6), David Kienle (3/1), Philipp Geier (4), Thomas Sailer (4), Sandor Kuhn (3/1), Michael Thoma (3), Christoph Schories (8), Jonas Pawelke (1/1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.