Volles Programm

Mit fünf Heimspielen am Wochenende ist in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg wieder einiges geboten. Bezirksoberliga-Herren müssen am Samstag um 19:30 Uhr gegen starke Herrschinger antreten.

Den Anfang macht am Samstag um 17:30 Uhr die Mindelheimer „Zweite“ mit dem Derby-Klassiker gegen die Memminger Reserve, den momentanen Tabellenführer. Die Frundsbergstädter spielen bis dato eine sehr erfolgreiche Saison und stehen trotz eines weniger absolvierten Spiels auf dem dritten Tabellenplatz. Kein Grund also, in Erfurcht zu erstarren, zudem genau diese Memminger Mannschaft schon im Hinspiel mit 21:19 in die Knie gezwungen wurde. Dennoch muss man abwarten, wie die Lücke von Rudi Braun, der mit einem Rippenbruch ausfällt, geschlossen werden kann.
Im Anschluss (19:30 Uhr) findet das Spiel der Herren in der Bezirksoberliga gegen Herrsching statt. Trotz der schwierigen Situation auf dem letzten Tabellenplatz wollen sich die Mindelheimer in eigener Halle gut präsentieren und dem Favoriten ein Bein stellen. Dennoch muss man sich der Außenseiterrolle bewusst sein, vor allem weil Herrsching in den vergangenen Wochen wieder aufsteigende Form zeigte und Tabellenführer Landsberg besiegte.
Weiter geht das Heimspielwochenende am Sonntag um 10:00 Uhr mit den jüngsten Handballern. Die männliche D-Jugend kann mit einem Sieg gegen Sonthofen einen großen Schritt in Richtung Meisterschaft machen.
Um 11:00 Uhr folgt das Spiel der Damen gegen Memmingen. Im Kampf um den Aufstieg ist es in dieser Liga sehr spannend, deshalb sollten die Mindelheimerinnen alles daran setzen, ihren kleinen Vorsprung an der Tabellenspitze zu halten.
Das letzte Spiel dieses Heimspielwochenendes bestreitet die männliche C-Jugend um 13:30 Uhr gegen den Tabellenführer aus Waltenhofen. Die Jungs wollen dabei beweisen, dass sie besser Handball spielen können, als sie das bei der Hinspielniederlage gezeigt haben.

Comments are closed.