Verdiente Punkte

Am Sonntag Nachmittag empfingen die Handballerinnen des TSV Mindelheim den Tabellenletzten des TSV Marktoberdorf II. Nach einer deutlichen Niederlage aus der vergangenen Woche bei den Damen in Würm-Mitte, bei dem man mit stark dezimiertem Kader antreten musste, wollte man vor heimischem Publikum zwei wichtige Punkte machen.

Die Gegnerinnen spielten zu Beginn der Partie, obwohl sie nur mit sieben Spielerinnen angereist waren, gut mit. Die heimische Defensive hatte große Probleme, die Spielmacherin unter Kontrolle zu bekommen. Im Angriff fehlten den Mindelheimerinnen die Turbinen, es wurde kein intensiver Druck auf die Abwehrreihe ausgeübt. So stand es nach 15 Minuten 6:6. Nach ein paar Auswechselungen des Trainers Günther Grasl kam mehr Fahrt ins Spiel und die Hausdamen konnten ihre Überlegenheit mit Spielzügen ausnutzen. Eine offensivere Abwehrvariante brachte den TSV Marktoberdorf aus dem Konzept und die Mindelheimerinnen ein ums andre Mal in Ballbesitz. Nach 30 Minuten verzeichnete man einen verdienten 15:6-Vorsprung, mit dem man gestärkt in die Kabine gehen konnte. In der zweiten Halbzeit hatte man einige Minuten mit dem schon bekannten Einbruch zu kämpfen. Die Gäste konnten wieder über Einzelaktionen Strafwürfe erzwingen. Doch merkte man den Mindelheimerinnen den Siegeswillen an, um diese Punkte zu kämpfen. Erfreulich war, dass sich fast jede des 13-köpfigen Kaders in die Torschützenliste eintragen konnte. Das zeigt, dass die junge Mannschaft auf allen Positionen gut besetzt ist. Mit dieser Aufstellung ist auch bei den letzten bevorstehenden Spielen mit dem TSV Mindelheim zu rechnen. Auch die beiden Torhüterinnen konnten sich mit gelungenen Aktionen in Szene setzen und unterstrichen eine gute Defensivleistung der Gastgeberinnen. Nach Abpfiff stand es 29:13, der TSV Mindelheim klettert mit diesen zwei Punkten in der Tabelle nach oben und kann mit diesem deutlichen Ergebnis auch noch ein bisschen was für die Tordifferenz tun.

TSV Mindelheim: Keller (Tor); Böhm (Tor); Pawelke (1); Bail (2); Deigendesch (7); Schaumann (2); Landherr (2/1); Sailer (1); Hüttmann (5/1); Pauli; Repas (6); Grasl K. (2); Thie (1)

Comments are closed.