Unter 10!

Den zweiten Sieg im zweiten Spiel fuhren die Mindelheimer Damen am vergangenen Sonntag ein. Mit einer starken Abwehr hielt man die Landsbergerinnen über 60 Minuten auf Distanz.

Schon in den ersten Minuten zeigten die Mindelheimerinnen, dass sie gegen den Aufsteiger keine Punkte liegen lassen wollten. Aus einer starken Abwehr heraus konnte man schnell einfache Tore erzielen. Dass Torhüterin Arlene Frehner von allen Positionen hielt, was es zu halten gab, war ein weiteres Rezept für die schnelle 5:0 Führung. Danach kamen die Gäste etwas besser in Tritt. Einige Fehlwürfe auf der Mindelheimer Seite ließen eine höhere Fürhung nicht zu. So ging man beim Stand von 10:5 in die Kabinen.

Die Landsbergerinnen versuchten es in der zweiten Hälfte häufig mit Würfen aus der zweiten Reihe, was am Spielverlauf jedoch nichts änderte. Arlene Frehner hielt ihren Kasten weiter sauber und Cornelia Repas traf von fast jeder Position. So konnten verschiedene Abwehrformationen ausprobiert werden, welche dem Spielgeschehen keinen Abbruch taten. Beim Stand von 20:9 war die Partie schließlich beendet.

In der kommenden Woche gastieren die Damen des TSV Mindleheim am Sonntag, 18.10. um 18 Uhr bei der HSG Isar Loisach. Nach einigen Abgängen und Ausfällen auf beiden Seiten kann man auf eine interessante Partie gespannt sein.

Es spielten: Frehner (Tor), Lewe (5/2), Möhrle (2), Miller (1), Schimkat (1), Repas (7/1), Sailer, Zech, Landherr (2), Lukac, Speitel (1)

Comments are closed.