Ungewohnt hohe Ausbeute

Damen 2019/20

Diese war zu Beginn des Spiels nicht zu erwarten. Die Mindelheimerinnen starteten verhalten und nervös in die Partie. Schlechte Abschlüsse und ein zu langsames Rückzugsverhalten ließen Peißenberg mit 0:3 in Führung gehen. Diesem Rückstand lief man bis zur 24. Minute konstant hinterher. Allerdings erwischte Katharina Spieß einen Sahnetag und man konnte sie immer wieder erfolgreich in Szene setzen. So führte sie die Aufholjagd bis zur Pause an und man ging mit 13:11 in die Kabinen.
Die Gäste zollten danach bereits ihrem hohen Tempo zu Beginn der Begegnung Tribut. Sie kamen zwar immer wieder heran, doch gab man selbst die Führung nicht mehr aus der Hand. Auch eine doppelte Unterzahl konnte man erfolgreich überbrücken. Olivia Landherr schaffte es zudem immer wieder durch kluge Pässe ihre Mitspielerinnen in Szene zu setzen. Die eigene Abwehr stand immer sicherer in einem insgesamt auf beiden Seiten hart geführten Spiel. Mit ungewohnt hoher Torausbeute ging man schlussendlich durch eine starke Mannschaftsleistung verdient mit 28:25 als Sieger vom Platz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.