Unerwarteter Turniersieg

Die männliche C-Jugend des TSV Mindelheim gewinnt überraschend erstes Qualifikationsturnier und tritt in der zweiten Runde in der Landesliga-Quali an.

Während letztes Jahr die Bewerbung für die übergeordnete Bezirksoberliga noch eine ganze Nummer zu groß war, hatten sich die Frundsbergstädter diesmal fest vorgenommen, zumindest die zweite Runde zu erreichen.

Den Start in das erste Spiel gegen den TSV Trudering II verschliefen die Unterallgäuer gründlich. 5:5 stand es nach sieben gespielten Minuten. Dann zog das Mindelheimer Team allerdings bis zur Pause auf fünf Tore davon (10:5). Und damit war der Bann auch gebrochen. Tor um Tor zogen die Schwarz-Gelben davon. Auch D-Jugend Spieler Titus Lewe konnte sich in die Torschützenliste eintragen. Ein Doppelpack von Leon Hörmann besiegelte den 23:10 Endstand.

In der zweiten Begegnung wollten die Frundsbergstädter bereits sicher das Ticket für die nächste Runde lösen. Dementsprechend konzentriert gingen sie in das Spiel gegen den VfR Garching. Schnell konnten die Mindelheimer Jungs eine drei Tore Führung erspielen. Tim Metzendorf setzte sich auf der linken Rückraumseite immer wieder gut in Szene, oder bediente Kreisläufer Maurice Mickel, der sicher verwandelte. Am Ende stand ein ungefährdeter 19:13 Sieg auf der Anzeigentafel.

Damit kristallisierte sich heraus, dass es im vorletzten Spiel gegen den TuS Traunreut vermutlich um den Turniersieg, und den damit verbundenen Aufstieg in die Landesliga-Qualirunde ging.

Beide Mannschaften starteten mit konzentrierten Abwehrreihen und bewegten sich auf Augenhöhe. Dementsprechend sparsam fielen die Tore. Aber auch in dieser Partie konnten sich die Unterallgäuer auf ihre Topangreifer Paul Lewe und Emil Schmidt verlassen. Auch als Traunreut nach der Pause auf zwei Tore davonzog (6:8) hielten sie ständig dagegen und holten sich fünf Minuten später die Führung zurück (9:8). Als Maurice Mickel zwei Minuten vor Ende auf 12:9 erhöhte, war die Partie gelaufen. Den Oberbayern gelang zwar noch Ergebniskosmetik, aber die Mindelheimer Jungs sicherten sich mit 12:11 nicht nur den Sieg in dieser Partie, sondern damit verbunden auch den Turniersieg.

Nun wollten sich die Schwarz-Gelben auch im letzten Spiel keine Blöße mehr geben. Daniel Kastenmaier eröffnete den Torreigen auf der Außenposition. Immer wieder ergaunerte er sich den Ball in der Abwehr und zog zum Tempogegenstoß an. In dieser Partie zeigten sich die Mindelheimer auch konditionsstark und versuchten bis zur letzten Minute, das Tempo hochzuhalten. Ein souveräner 18:11 Erfolg rundete das tolle Turnier ab.

„Das war eine tolle Mannschaftsleistung. Ich bin richtig stolz“, sagt Trainer Rudi Braun nach dem Turnier. „Wir mussten ja viele Stammspieler an die B-Jugend abgeben, somit habe ich mit diesem Erfolg wirklich nicht gerechnet. Gerade im Spiel gegen Traunreut sind die Buben über sich hinaus gewachsen.

Es spielten: Daniel Preisinger (Tor), Leon Hörmann, Daniel Kastenmaier, Paul Lewe, Titus Lewe, Max Metzendorf, Tim Metzendorf, Maurice Mickel, Emil Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.