Unerwarteter Sieg gegen Spitzenreiter

Nach einer geschlossenen Mannschaftsleistung ringt die Herrenmannschaft des TSV Mindelheim den Aufstiegsfavoriten und bis dato ungeschlagenen Tabellenführer aus Dietmannsried/Altusried mit 27:24 (14:14) nieder.

Neben den Langzeitverletzen mussten die Mindelheimer auf Michael Karlstetter, Alexander Weikmann und Torhüter Oli Klein verzichten. Für das Spiel hatten die Mannen um Christian Schielle lediglich zwei Wechselspieler zur Verfügung.

Die Frundsbergstädter fanden gut in die Partie. Die Angriffe wurden konsequent verwertet und die Abwehr war im Vergleich zu den Spielen zuvor sattelfest. Vom 3:3 (6.) warfen die Hausherren eine 7:6 (11.) Führung heraus. In der Folge konnten sich die Gäste der Spielgemeinschaft Dietmannried/Altusried über ein schnelles Gegenstoßspiel auf 9:11 (20.) absetzten, ehe die Mindelheimer ihrerseits in den letzten Spielsekunden bis zur Halbzeit auf 14:14 ausglichen.

Überrascht über den Spielstand wollte der heimische TSV nun in der zweiten Halbzeit die Chance nutzten und dem Tabellenführer ein Bein stellen. Den Großteil des zweiten Spielabschnittes bestimmten allerdings die Gäste. Sie hielten die Mindelheimer meist auf zwei Tore Abstand. Beim Spielstand von 22:23 (51.) keimte allerdings wieder Hoffnung auf. Nun kam auch die Zeit von Torhüter Thomas Vogt, der in dieser Phase mit tollen Paraden seine Mannschaft unterstützte. Als beim Spielstand von 25:24 (58.) Florian Gaum, nach einem Foul im Tempogegenstoß, die rote Karte sah und die Gäste einen 7-Meter zugesprochen bekamen schien das Spiel wieder zu kippen. Wieder parierte jedoch Thomas Vogt und im Gegenzug konnte Markus Gaum zum viel umjubelten 26:24 (59.) einnetzten. Das Spiel endete unter dem tosenden Beifall der Zuschauer 27:24.

„So eine geschlossene Mannschaftsleistung habe ich diese Saison noch nicht gesehen, auch die Zuschauer haben uns zu diesem Sieg gepeitscht“, zeigte sich Trainer Christian Schielle sehr zufrieden nach dem Spiel.

Das vorletzte Saisonspiel bestreitet der TSV Mindelheim am kommenden Sonntag beim HC Gauting.

 

So spielte der TSV:

Vogt (Tor); Heimpel (5/1), Gaum A. (1), Maier (0/3), Moser (1), Gaum F. (4), Gaum M. (4), Hörmann (3), Wurm (5),

Strafen:

TSV MN  2x Gelb + 1x 2-Min.-Zeitstrafe + Rote Karte Gaum F. (58.)

 Dietm./Altusr. 4x Gelb + 4x 2-Min.-Zeitstrafe

Comments are closed.