Unentschieden gegen Gilching  

Am vergangenen Sonntag war der TSV Gilching in Mindelheim zu Gast. Das die Gilchinger Damen
deutlich stärker als noch in der Hinrunde waren, merkte man schon in den ersten Minuten. Durch
Unkonzentriertheiten im Angriff führten die Gäste schnell mit 0:3. Danach hatte man sich zwar wieder
gefangen, und glich zum 6:6 aus. Doch Gilching legte immer wieder vor und so ging man mit
einem 12:12 in die Kabinen.
Trainer Jan Krausko fand bei seiner letzten Kabinenansprache deutliche Worte, die vor allem
mehr Kampfgeist, Laufbereitschaft und Leidenschaft beinhalteten. Man konnte dies nun auch etwas besser umsetzen.
Spielzüge und Einzelaktionen führten immer wieder zu Toren und Siebenmetern, welche von Cornelia Repas sicher
verwandelt wurden. Doch leider schaffte man es in der Abwehr nicht, die Gäste auf Abstand zu halten, die
ihrerseits ebenfalls mit vielen Siebenmetern und präzisen Würfen punkten konnten. So gestaltete sich auch in der
zweiten Halbzeit ein offener Schlagabtausch, bei dem sich keine der beiden Mannschaften auf mehr als ein Tor absetzen
konnten. Man hatte kurz vor Ende der Partie noch die knappe 24:23 Führung bei sich, doch konnte man diese
nicht über die Zeit retten. So stand am Ende ein durchaus leistungsgerechtes 24:24 Unentschieden auf der Anzeigetafel.
Nach zwei spielfreien Wochen werden die TSV Damen dann beim Tabellenführer SC Wessling zu Gast sein.
Hier gilt es alle Kräfte zu mobilisieren und dem Titelaspiranten doch noch Punkte aus eigener Halle zu entführen.
Es spielten: Frehner (Tor), Moser (3), Hörmann (2/1), Repas (9/6), Schimkat (3), Zech (3), Bail, Hofmann, Landherr (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.