TSV landet wichtigen Pflichtsieg

Zum Siegen verdammt waren die Mindelheimer Bezirksoberliga-Herren bei der Partie gegen den direkten Abstiegskonkurrenten von der SG Biessenhofen-Marktoberdorf. In einer dann hart umkämpften Partie gelang es ihnen, trotz einiger Durchhänger, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden und somit zwei wichtige Punkte einzufahren. Neben den beiden Verletzten Robert Petrovic und Florian Gaum fehlten kurzfristig auch noch Ivan Radic (Grippe) und Tobias Ostler (Herren II).

Ein wenig verhalten startete der TSV in die Partie. Schnell lag man mit 0:2 zurück, ehe man den ersten eigenen Treffer verbuchen konnte. Mitte der ersten Halbzeit zeigten die Frundsbergstädter dann ihre beste Leistung. Aus einer stabilen Defensive heraus ließ man den Ball schnell und flüssig im Angriff laufen und konnte somit viele einfache Treffer erzielen. Dadurch schraubten sie das Ergebnis auf 13:7 in die Höhe. Kurz vor der Halbzeit ebbte diese Phase ein wenig ab und man musste noch drei Gegentreffer in Folge hinnehmen. Beim Stand von 17:13 wurden die Seiten gewechselt.

Im zweiten Durchgang stellten beide Mannschaften das Abwehrspiel größtenteils ein. Die Gäste aus dem Ostallgäu kämpften sich zurück in die Partie und konnten durch den 20:19-Anschlusstreffer bis auf ein Tor verkürzen. Doch daraufhin drückten die Mindelheimer wieder aufs Tempo und erwarfen sich eine schnelle 7-Tore-Führung zum 32:25. Vor allem das Spiel über den bärenstarken Alexander Weikmann am Kreis funktionierte in dieser Phase bestens. In der hektischen Schlussphase behielten die Gastgeber clever die Oberhand und erspielten sich zwar keinen schönen, aber einen enorm wichtigen 35:32-Heimsieg. „Die kämpferische Einstellung hat heute über weite Strecken gepasst“, zeigte sich auch Trainer Markus Gaum versöhnlich mit dem Auftritt seines Teams.

 

Für den TSV am Ball:

Jousma Simon; Vogt Thomas (beide Tor); Sailer Thomas, Krausko Jan (6), Heimpel Johannes (4), Urlbauer Simon (1), Thoma Michael (8/4), Moser Maximilian (3), Weikmann Alexander (7), Hörmann Hannes (4), Gaum Markus, Gollmitzer Joachim (3).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.