TSV hofft auf Schützenhilfe

Am kommenden Samstagabend müssen die Bezirksoberliga-Herren zum vermeintlich letzten Saisonspiel bei der HSG Gröbenzell-Olching ran. Gegen den Tabellenneunten zählt für den TSV ausnahmslos nur ein Sieg. Um zumindest die Chance auf den Relegationsplatz zu wahren, sind die Frundsbergstädter jedoch auf Schützenhilfe aus einer anderen Halle angewiesen. Nur wenn der mit einem Zähler Vorsprung auf Platz zehn liegende TSV Landsberg sein Auswärtsspiel in Fürstenfeldbruck verliert, kann sich der TSV in der Tabelle auf den vermeintlichen Relegationsplatz vorschieben. Zu solchen Gedankenspielen lässt sich Trainer Markus Gaum jedoch nicht hinreißen: „Erstmal müssen wir gewinnen. Alles andere können wir schlichtweg nicht beeinflussen“. Auch nach diesem Spieltag wird die Abstiegsfrage noch nicht vollends geklärt sein, da sich die Landes- und Bayernligen noch im Spielbetrieb befinden. Zumindest kann der TSV nach jetzigem Stand bis auf die Verletzten Robert Petrovic und Florian Gaum auf seinen kompletten Kader zurückgreifen. Auch werden wieder einige Juniorenspieler bei dieser wichtigen Partie zum Einsatz kommen. „Unsere Youngsters haben beim Heimsieg gegen Gilching ihre Sache wirklich gut gemacht. Deshalb bekommen sie nun auch diesmal wieder ihre Chance“, so Trainer Markus Gaum. Anpfiff in Gröbenzell ist um 19:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.