TSV-Herren gehen optimistisch ins Heimspiel

Die Vorzeichen vor dem Heimspiel der TSV-Herren am Samstag gegen den TSV Partenkirchen könnten besser sein. Bis dato noch ohne Sieg in der Rückrunde rangieren die Mindelheimer aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Von Tristesse kann im Lager des TSV jedoch keine Rede sein. „Die Stimmung ist nach wie vor gut und die Jungs ziehen im Training voll mit“, lobt Interimscoach Thomas Sailer die Einstellung seiner jungen Truppe. In der Tat zeigte die Formkurve in den vergangenen Auftritten nach oben, dennoch blieb ein Punktgewinn aus. „Wir waren nun oft nah dran. Ich bin mir jedoch sicher, dass am Samstag der Knoten platzt“, so Sailer weiter. Die Tatsache, dass der TSV personell wohl wieder aus dem Vollen schöpfen kann, stimmt ebenso optimistisch. Ein wenig Wehmut klingt am Wochenende bei den Schwarz-Gelben dennoch mit: Berufsbedingt zieht es Thomas Sailer die nächsten zwei Jahre nach Erlangen. Die Mannschaft will ihrem Trainer demnach mit dem lang ersehnten Sieg den Abschied etwas versüßen.

Anpfiff in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg ist wie gewohnt am Samstag um 18:30 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.