Trotz Minikader gut mitgehalten

TSV Mindelheim Handball Herren I 2015/16

Nichts zu holen gab es am vergangenen Sonntag für die Herren des TSV Mindelheim. Mit 28:25 mussten sie sich der HSG Gröbenzell-Olching geschlagen geben.

Auf Mindelheimer Seite musste das Trainergespann Ingo Förster und Jan Krausko auf Hannes Hörmann und Michael Karlstetter verzichten, die beruflich bzw. privat verhindert waren. Auch der zuletzt stark haltende Torwart Sascha Winter musste seinen Einsatz aufgrund einer Sehnenentzündung im Knie absagen. Rechtsaußen Roman Karlstetter wird dem TSV wegen eines Auslandsaufenthalts bis über den Jahreswechsel hinaus fehlen.
Trotz der wenigen Wechselalternativen starteten die Mindelheimer gut in die Partie. Über einen ausgeglichenen 5:5-Zwischenstand gelang es den Mindelheimern zusehends die Kontrolle über die Partie zu bekommen und lagen nach gut 20 gespielten Minuten mit 13:10 in Front. Unglücklicherweise musste Johannes Heimpel zu diesem Zeitpunkt mit einer Knieverletzung das Spielfeld verlassen und konnte somit seine Mannschaft nicht weiter unterstützen. Bis zur Halbzeit hin stand die Defensive des TSV nicht mehr ausreichend kompakt und somit konnten die heimischen Gröbenzeller nach 30 Minuten auf 14:14 ausgleichen.

In der zweiten Spielhälfte konnten die Mindelheimer das Spiel dann lediglich bis zum zwischenzeitlichen 22:21 offen gestalten. Im weiteren Verlauf war das Angriffsspiel zu statisch und auf Einzelaktionen bedacht, die entweder von der Gröbenzeller Abwehr unterbrochen oder sonst vom starken Schlussmann entschärft wurden. Somit konnten die Mindelheimer zur Spielende hin nicht mehr viel ausrichten und mussten sich mit 28:25 geschlagen geben.

„In der entscheidenden Phase des Spiels haben wir leider zu viel Unkonzentriertheit an den Tag gelegt. Es ist schade, dass wir das nicht rechtzeitig abstellen konnten, denn sonst wäre mehr für uns drin gewesen“, so Spielertrainer Jan Krausko nach der Partie.

Es spielten:
Vogt Thomas, Jousma Simon (beide Tor); Krausko Jan (3); Radic Ivan; Heimpel Johannes (2); Moser Maximilian (7/3); Gaum Florian (3); Weikmann Alexander (2); Gaum Markus (3); Stumpf Christian (5)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.