Tendenz stimmt

Herren I 2017/18

Die Mindelheimer Herren gewinnen beim TSV Alling mit 33:22. Neben dem doppelten Punktgewinn freute sich das Team über das gelungene Comeback von Christoph Schories.

Etwas schwierig gestaltete sich der Einstieg in die Partie. Die Frundsbergstädter waren überrascht von der offensiven Allinger Abwehr und konnten erst nach fünf Minuten den ersten Treffer setzen. In den eigenen Abwehrreihen ließ man anfangs auch zu viele Aktionen der Gastgeber ohne Gegenwehr laufen. Dann fand die Mannschaft besser in die Partie und konnte durch schnelles Umschaltspiel zu einfachen Toren kommen. Allerdings blieb, wie über die gesamte Partie, die mangelnde Chancenverwertung zu bemängeln. Doch dank des Zwischenspurts, zu dem Christoph Schories drei Tore beitrug, erarbeiteten sich die Mindelheimer zeitweise eine acht Tore Führung. Einige Unachtsamkeiten ließen die Gastgeber bis zur Pause aber wieder auf fünf Tore verkürzen. So ging man mit 11:16 in die Kabine.

Der Start in Halbzeit zwei verlief deutlich besser. Michael Thoma netzte dreimal in Folge ein, wieder war der acht Tore Vorsprung hergestellt. Aber der rote Faden fehlte irgendwie im Spiel der Schwarz-Gelben. Die Allinger wurden zu einfachen Toren eingeladen, immer wieder fehlte die letzte Konsequenz in der Abwehr. Trotzdem war der Mindelheimer TSV nie in Gefahr, diese Partie zu verlieren. Gerade dem schnellen Spiel über Ivan Radic und Armend Fetahu hatten die Gastgeber  zu keiner Zeit etwas entgegenzusetzen. Somit gewann der TSV Mindelheim durchaus verdient mit 33:22.

„Das Spiel war schon etwas zerfahren. Immer wieder fehlte die richtige Absprache in der Abwehr. Und wir gehen zu fahrlässig mit unseren Chancen um“, monierte Trainer Philip Lewe nach der Partie. „Aber wenn Du ein Spiel mit elf Toren gewinnst, ist das natürlich Jammern auf hohem Niveau. Unsere Jungs sind hochmotiviert, das freut uns, auch wenn nicht immer alles wie am Schnürchen läuft.“

Es spielten: Simon Jousma (Tor), Johannes Heimpel (2), Max Moser (1/1), Ivan Radic (5), Joachim Gollmitzer (3), Armend Fetahu (7), Simon Twachtmann (3), Thomas Sailer (1), Michael Thoma (8), Christoph Schories (3), Jonas Pawelke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.