Teamarbeit

Herren I 2018/19

Mindelheimer Youngsters gewinnen, nicht zuletzt dank Mithilfe aus der 2. Herrenmannschaft gegen den Tabellennachbarn Würm-Mitte 2.

Durch die verletzungs- und berufsbedingten Ausfälle von vier Stammkräften griffen die Routiniers Johannes Heimpel, Markus Gaum und Max Moser mit ins Spielgeschehen ein. Trotz allem sah es in der Anfangsphase aus, als hätten die Unterallgäuer das Siegen endgültig verlernt. Mit 2:6 lag man bereits in der Anfangsphase zurück. Und es dauerte nahezu die gesamte erste Hälfte, bis die neue Formation in Angriff und Abwehr zusammenfand. Mit Torhüter Sascha Winter als sicherem Rückhalt gewann auch die Defensive zunehmend Sicherheit. Zudem war auch das zuletzt gescholtene Rückzugsverhalten wieder vorhanden und man ersparte sich unnötige Gegenstoßtore. Im Angriff brauchten die Gastgeber etwas länger, um sich auf die ungewohnte Formation einzustellen. War man zu Beginn des Spiels eher durch schöne Einzelaktionen von Chriss Orlic erfolgreich, klappte im Lauf der ersten Hälfte auch immer mehr das Kombinationsspiel. Mittelmann Thomas Sailer leitete die Spielzüge ein, und Kapitän Simon Twachtmann nutzte die entstandenen Lücken. So konnte Mindelheim in der 30. Minute erstmals mit zwei Toren in Führung gehen. Würm-Mitte reagierte prompt und konnte per 7-Meter zur Halbzeit noch ausgleichen.

Doch das trübte die Laune der Frundsbergstädter nicht, der Schwung aus Durchgang eins wurde in den zweiten mitgenommen. Hier zeigte der letztjährige Kapitän Johannes Heimpel, dass er keineswegs zum alten Eisen gehört. Auch wenn er zeitweilig in enge Manndeckung genommen wurde, traf er fast nach Belieben. Und diesmal ließen sich die Mindelheimer in ihrer Gangart auch nicht beirren und kämpften weiter um jeden Ball. Einen starken Auftritt hatte auch Reserve-Keeper Matthias Ruf, der drei 7-Meter Würfe der Gegner entschärfen konnte. Und so konnten sich die Gastgeber Mitte der zweiten Halbzeit langsam davonstehlen. Als Markus Gaum drei Minuten vor Schluss zum 32:27 traf, war die Partie endgültig entschieden. Die Reserve der HSG Würm-Mitte konnte noch Ergebniskosmetik zum 33:30 betreiben, doch der Sieg war dem TSV Mindelheim nicht mehr zu nehmen.

„Das war eine tolles Spiel“, freute sich Trainerin Stefanie Lewe nach dem Spiel. „Die Unterstützung aus den Herren 2 hat uns natürlich gut getan, trotzdem hat das ganze Team ein super Leistung abgeliefert.

Es spielten: Sascha Winter, Matthias Ruf (Tor), Vinzenz Hörmann (1), Max Moser (2), Joachim Gollmitzer (2), Johannes Heimpel (10), Markus Gaum (2), Jonas Hörmann, Chriss Orlic (5), Thomas Sailer (2), Manuel Gollmitzer, Simon Twachtmann (7), Armend Fetahu (2), Felix Neumaier

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.