Spielefest für die Jüngsten in Mindelheim

Zum ersten Turnier nach der Winterpause hatten unsere Jüngsten die kürzeste Anreise, denn viele fleißige Hände hatten die Dreifachturnhalle bei den Maristen wieder perfekt hergerichtet. Neben den zwei Spielfeldern, welche vorher abgeklebt werden, waren die Spielstationen sowie der Kiosk bereits bestens für die Spieler/-innen, Betreuer/-innen und Zuschauer präpariert. So konnte der Anwurf pünktlich um 9:30 Uhr beginnen.

Zum Turnier waren vier Fortgeschrittene- und fünf Anfänger-Mannschaften aus Mindelheim, Ottobeuren, Buchloe und Schongau gemeldet. Gespielt wurde je 15 Minuten mit zwei Minuten Wechselpause. Mindelheim ist mit zwei Fortgeschrittenen- und einer Anfänger-Mannschaft an den Start gegangen.

Unsere zwei Fortgeschrittenen-Mannschaften mussten sich diesmal von Anfang an gegen nicht nur groß gewachsene, sondern auch gegen sehr spielstarke Gegner behaupten, was ihnen besonders am Anfang sichtlich schwer gefallen ist. Doch zeigten beide Mannschaften den Willen, sich nicht kampflos geschlagen zu geben. Über viel Laufarbeit ohne Ball und einer immer besser werdenden Defensive kamen die Mindelheimer ins Spiel sowie zu Chancen und Toren.

Auch die Spiele unserer Anfänger standen heute unter dem Zeichen „Erfahrung und Spielpraxis“ sammeln. Für fast die gesamte Mannschaft war es heute das erste bzw. das zweite Spielefest. Und es waren die ersten Spiele, die ganz ohne die Fortgeschrittenen-Minis gespielt wurden. Die Nervosität war den Jungen und Mädchen deutlich anzusehen und es dauerte auch hier einige Minuten, bis man die ersten richtigen Spielzüge bzw. Abwehraktionen erkennen konnte. Mit laufender Spielzeit kam das Selbstvertrauen und einige Kinder warfen heute ihre ersten Tore.

Kurz nach 12:30 Uhr war dann das letzte Spiel vorbei und allen Kindern wurde die verdiente Medaille um den Hals gehängt. Und anstatt der an anderen Spielefesten überreichten Süßigkeiten bekamen die Kinder passend zur Mindelheimer Trikotfarbe eine gelbe Banane.

Ein schönes Turnier ohne Verletzungen war zu Ende. Unsere Minis haben wieder tolle Spiele gezeigt und hatten wieder viel Spaß. Stellten aber selbst fest, dass sie heute nicht die Besten in der Halle waren.

Vielen Dank allen Helfern, welche uns bei den Vorbereitungen durch den Auf- und Abbau in der Halle sowie durch Kuchen- und Obstspenden wieder super unterstützt haben.

Für den TSV Mindelheim spielten:

Tyler Appolt, Titus Lewe, Julia Biemelt, Linus Schlegel, Enrico Kiechle, Vincent Spitzer, Paul Ballast, David Wolf, Alan Häussinger , Adrian Sitta, Timo Maly, Vincent Reichert, Lucy Reichert, Ferdinand Lutzenberger, Leonhard Lutzenberger, Julius Lutzenberger, Elias Ginter, Maximilian Goralsky, Maximilian Greisel, Jonas Löhden, Elias Ritter, Alessandro Iacono, Jan-Phillip Rotter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.