Solide Leistung gezeigt

TSV Mindelheim Handball Herren I 2015/16

Es war keine überragende Leistung notwendig, um gegen die neugegründete Spielgemeinschaft aus Biessenhofen und Marktoberdorf zu bestehen. Mit 28:20 blieben den Handballer des TSV Mindelheim in der Marktoberdorfer Halle siegreich. Trotz den Ausfällen von Michael Karlstetter, Simon Jousma, Hannes Hörmann und Florian Gaum setzten die restlichen Spieler des TSV durch eine stabile Abwehrleistung den Grundstein für den Auswärtserfolg.

Von der ersten Minute an war den Frundsbergstädtern anzumerken, dass sie heiß auf die Punkte waren. Dementsprechend überzeugend war in den Anfangsminuten die Leistung. Die Abwehr stand kompakt zusammen und hielt die kräftigen Rückraumschützen der Spielgemeinschaft Biessenhofen/Marktoberdorf auf Distanz. Was dann noch aufs Tor kam wurde größtenteils durch einen starken Sascha Winter im Mindelheimer Tor entschärft. Im Angriff mussten die Mindelheimer kein Hexenwerk zusammenspielen. Ein einfaches druckvolles Stoßen führte meist dazu, dass Lücken in der gegnerischen Abwehr entstanden, die dann konsequent mit einem Torerfolg abgeschlossen wurden. All dies führte dazu, dass nach dieser starken Anfangsphase ein 9:3 für die Mindelheimer auf der Anzeigetafel verbucht wurde. In den folgenden Minuten kamen die Gäste dann jedoch besser ins Spiel und den Mindelheimern fehlte im Angriff mehrere Minuten die zündende Idee um zum Torabschluss zu kommen. Die Aufholjagd der Marktoberdorfer führte zu einem 7:10 Zwischenstand, der dann in einem 14:10-Halbzeitstand zu Gunsten der Mindelheimer resultierte.

Während der zweiten Halbzeit waren die Gastgeber stets bemüht, das Spiel nochmals offen zu gestallten. Die Mindelheimer ihrerseits ließen an diesem Tag allerdings nichts mehr anbrennen und spielten die Angriffe konzentriert und durchdacht zu Ende. Vor allem Jan Krausko war es, der das ganze Spiel über eine ideale Mischung zwischen dem Pass zum freistehenden Nebenmann und dem eigenen Torabschluss fand. Somit war bereits zehn Minuten vor Spielende die Partie entschieden. Auf Seiten der Mindelheimer konnte zu Spielende nochmals der junge Kroate Ivan Radic sein Können zeigen und ließ durch seine drei Treffer zu Spielende das Endergebnis auf 20:28 ansteigen.

Mit diesem wichtigen Auswärtssieg haben die Mindelheimer nun 4:6 Punkte und stehen das freie Wochenende über auf dem siebten Tabellenplatz.

Es spielten:

Vogt Thomas, Winter Sascha (beide Tor); Krausko Jan (7); Radic Ivan (3); Heimpel Johannes (2); Karlstetter Roman; Moser Maximilian (7/6); Weikmann Alexander (1); Gaum Markus (3); Stumpf Christian (5)

Comments are closed.