Siegesserie hält an

Im zweiten Spiel der Rückrunde empfingen die TSV-Handballdamen am Samstag Abend die Mannschaft des TV Bad Tölz. Trotz einigen Ausfällen von Stammspielerinnen konnte Spielertrainerin Stefanie Lewe auf einen Kader von 12 Akteurinnen zurückgreifen.

Die ersten Minuten begannen alles andere als gut für die Hausdamen. Aufgrund von Stellungsfehlern in der eigenen Abwehr kassierte man einen 0:2-Rückstand. Erst nach und nach erkämpften sie sich den Einstieg in die Partie. Doch sollte es bis zum Ende der ersten Halbzeit dauern, bis sich die TSV-Damen ein wenig deutlicher absetzen konnten. Immer wieder hatten sie mit den Tölzer Anspielen auf die Kreisläuferin zu schaffen. Es machten sich die Ausfälle von Andrea Lukac und Bettina Wanninger besonders im Mittelblock sichtbar. Aber allmählich nahm das Spiel für die Gastgeberinnen Form an und sie fanden in die gewohnt souveräne Spur zurück. Zum Halbzeitpfiff gingen sie mit einem 14:8-Zwischenstand in die Pause.

Halbzeit zwei knüpfte an das Spiel der vorangegangenen guten Phase an und die Mindelheimerinnen bauten ihren Vorsprung auf 18:11 weiter aus. Doch dann machte sich langsam bemerkbar, dass dem Rückraum die Auswechselspielerinnen fehlten um wieder Kraft zu tanken. Die Tölzerinnen hatten leichtes Spiel, weil auch die Defensive zu unentschlossen agierte. Sie warfen sich bis auf 20:16 heran. Am Ende des Aufeinandertreffens erkämften sich die TSV-Damen jedoch noch ein paar Ehrentreffer in eigener Halle und besiegelten den zwei-Punkte-Gewinn mit einem 23:17-Sieg.

TSV Mindelheim: Fackler (Tor); Frehner (Tor); Lewe; Deigendesch (5); Hüttmann (7/4); Dittmann; Repas (2); Zech; Landherr (5/1); Möhrle (1); Thie (1); Bail (1)

Comments are closed.