Sieg nach langer Durststrecke

Herren I 2018/19

Mindelheimer Rumpftruppe kann aber nur phasenweise überzeugen.

Mit von der Partie war auch Rechtsaußen Michael Maier von den 2. Herren. Und der fügte sich gleich toll ins Team ein. Fünf Tore konnte er zum Sieg der Unterallgäuer besteuern. Auch Vinzenz Hörmann erwischte einen Sahnetag. Auf der zuletzt so ungewohnten Position im Rückraum setzte er viele Akzente.

Anfangs konnte sich keine Mannschaft nennenswert absetzen. Bis zur Mitte der Halbzeit schafften es die Frundsbergstädter dann, sich auf drei Tore abzusetzen. Simon Twachtmann markierte den Treffer zum 7:10. Doch bis zur Halbzeit wollte der Vorsprung nicht halten. Leichtsinnsfehler in der Abwehr erlaubten den Schongauern den Ausgleich, bis zur Pause. Mit 15:15 ging es in die Kabine.

Fünf Tore in Folge zu Beginn der zweiten Hälfte durch Michael Maier, Philip Lewe und Thomas Sailer führten wieder zu einem deutlichen Mindelheimer Vorsprung, aber auch dieser sollte nicht lange halten. Schongau schaffte es schnell wieder, auf nur ein Tor zu verkürzen. Dann folgte die spielerisch stärkste Phase im Mindelheimer Spiel: da Michael Thoma in enge Manndeckung genommen wurde ergaben sich viele Lücken, die von den Rückraumspielern hervorragend genutzt wurden. Schnelle Pässe eröffneten Räume, auch wurde immer wieder der besser positionierte Nebenmann bedacht. Zwischenzeitlich führten die Unterallgäuer mit zehn Toren (23:33, 49. Minute).

Auch wenn das Endergebnis nicht mehr ganz so deutlich ausfiel gewann Mindelheim doch souverän mit 29:35.

„Endlich wieder ein Erfolgserlebnis“, freute sich Trainerin Stefanie Lewe nach dem Spiel.

Es spielten: Sascha Winter (Tor), Vinzenz Hörmann (7), Philip Lewe (4), Michael Maier (5), Jonas Hörmann, Thomas Sailer (3), Michael Thoma (4), Simon Twachtmann (8/3), Armend Fetahu (3), Felix Neumaier (1)

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.