Sieg in letzter Sekunde

Am heutigen Sonntagnachmittag machten sich die Mindelheimer Handballerinnen zu ihrem letzten Hinrundenspiel nach Bad Tölz auf. Mit nur neun Spielerinnen musste man diese lange Reise antreten, da studien- und verletzungsbedingt sieben Stammkräfte fehlten. Doch mit viel Ehrgeiz konnten die Frundsbergstädterinnen mit einem 15:16 die zwei Punkte in die Winterpause mitnehmen.

Die ersten Minuten spielte man kompakt in der Abwehr und führte früh mit 1:3. Doch das war bis zum Schluss die letzte Führung für die TSV-Damen. Fehlpässe, Lattentreffer und vergebene 100 %-Chancen ließen die Bad Tölzerinnen schnell in Führung gehen. Somit ging man mit einem mageren 9:7 in die Halbzeit.

Die zweite Halbzeit begann, wie die Erste endete. Die Chancen konnten nicht in Treffer umgewandelt werden. Doch beim 11:7 Rückstand ging plötzlich ein Ruck durch die Mannschaft – die Abwehr um Andrea Lukac stand wie ein Fels und man konnte Tor um Tor aufholen (12:12). Dies ist auch den mitgereisten Fans zu verdanken, die die Mannschaft lautstark anfeuerte. Dieser Gleichstand wurde bis zu den letzten Sekunden gehalten (15:15). Durch den entscheidenden Ballverlust der Bad Tölzerinnen kam man zehn Sekunden vor Schluss noch zu einer letzten Chance, die Andrea Deigendesch in letzter Sekunde nutzte und zum viel umjubelten Siegtreffer einnetzte.

Durch diesen Sieg konnten sich die TSV – Damen im oberen Drittel der Tabelle festsetzen. Nach der wohlverdienten Winterpause geht es am 10. Januar 2015 nach Pullach zum ersten Rückrundenspiel.

Es spielten: Fackler (Tor), Lewe (5/1), Möhrle, Deigendesch (2), Miller (1), Repas (6/2), Sailer, Lukac (1), Thie (1)

Comments are closed.