Sieg im kleinen Finale

Für die erste Damenmannschaft des TSV Mindelheim startete das Handballjahr 2008 mit dem traditionellen Drei-Königsturnier sehr gelungen.

Den Auftakt gegen Eching gestaltete die Mannschaft deutlich und ließ sich das Spiel zu keiner Zeit aus den Händen nehmen. Zu Gute kam den Frundsbergstädterinnen, dass fast jede Position doppelt besetzt war und damit ausgewechselt werden konnte. Somit besiegelten die Spielerinnenen dieses Aufeinandertreffen mit einem klaren 14:6 Sieg.
An diese überragende Leistung konnte jedoch nicht in jeder Linie im Anschlussspiel gegen Frauenfeld angeknüpft werden. Man tat sich im Angriff sehr schwer, Lücken in den Abwehrreihen der Schweizerinnen zu provozieren und einfache Tore aus dem Rückraum zu erzielen. Doch schaffte es der Kader aus Mindelheim die Gegnerinnen knapp, aber mit Siegeswillen, 7:6 zu schlagen.
Im letzten Spiel des Tages gaben die Mindelheimer Damen noch einmal alles, was sich am Ende der 25 Minuten Spielzeit auch mit einem 12:10 Sieg über Weinfelden II bezahlt machte.
Mit drei gewonnenen Spielen stand die Mannschaft nun am Sonntag im Halbfinale des international vertretenen Turniers.
Beim Auftaktspiel des zweiten Spieltages tat sich der TSV Mindelheim im Halbfinale gegen Schongau sehr schwer. Abwehrlücken in den eigenen Reihen führten zu einfachen Toren des Gegners. Im Gegenzug erzielte man nur mit größter Mühe Tore und musste auf Grund dessen die erste 4:7 Niederlage hinnehmen.
Dann hieß es nach dem misslungenen Finaleinzug im Spiel um Platz 3 alles zu geben. Motiviert und den Sieg vor Augen erkämpften sich die Mindelheimerinnen verdient den Sieg des kleinen Finales, bei dem man mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung, guter Torausbeute und souveräner Abwehrleistung für den Gegner aus dem schweizerischen Weinfelden II unschlagbar auftrat. Auch aus dem zweiten Aufeinandertreffen mit dieser Mannschaft ging man mit einem 8:4 Sieg hervor.

Comments are closed.