Sehr starke Leistung wird belohnt

Nach einem harten und kräftezehrenden Kampf kam die erste Herrenmannschaft des TSV Mindelheim am Samstagabend über die SG Kaufbeuren/Neugablonz zu einem verdienten 26:25-Heimsieg. Dabei legte der neu formierte Abwehrblock um Spielmacher und Neuzugang Markus Gaum den Grundstein für den überaus erfreulichen Verlauf des Spiels.

Die ersten Minuten begannen rasant. Bis zum zwischenzeitlichen 7:7 (20.Spielminute) ging das junge Mindelheimer Team mit einem Tor in Front, wobei die SG Kaufbeuren/Neugablonz jederzeit nachlegen konnte. Durch eine überaus zufriedenstellende Chancenverwertung schafften es die Frundsbergstädter bis zur Halbzeitpause einen 2-Tore-Vorsprung herauszuspielen (12:10).
Die zweite Spielhälfte war schließlich an Dramatik und Spannung nicht zu überbieten. Jedem Team war der absolute Siegeswille anzumerken, was sich letztendlich in der Strafzeitenstatistik
bemerkbar machte. Jedoch dauerte es bis zur 50. Spielminute, als sich der TSV erneut absetzen konnte (23:20). In diesen Minuten konnten sich die Gastgeber einmal mehr auf den stark aufspielenden Mindelheimer Rückraumspieler Andreas Gaum verlassen, der jede Wurfmöglichkeit nutzte. Nach mehreren Strafzeiten schmolz der Vorsprung dennoch Tor um Tor. Als die Hausherren in der 58.Spielminute eine weitere 2-Minuten-Zeitstrafe hinnehmen mussten, stand das Spiel auf des Messers Schneide. 30 Sekunden vor Spielende schafften die Gäste aus Kaufbeuren bei numerischer Überzahl den 25:25 Ausgleich. Der TSV gab sich damit aber noch längst nicht zufrieden. Sehr zur Freude der begeisterten Zuschauer stellte Linksaußen Bernhard Göth-Ruiu bei eigener Unterzahl ganze acht Sekunden vor Schluss endgültig die Weichen auf Sieg (26:25).
Mannschaftsverantwortlicher Markus Gaum lobte im Anschluss der Partie das konzentrierte Abwehrverhalten der gesamten Mannschaft. Überaus erfreulich waren erneut die Leistungen der Nachwuchsspieler Marius Wurm, Johannes Jungbluth, Oliver Klein und Kevin Rinderer.

Nach diesem Kraftakt hofft der TSV diese Euphorie mit ins nächste Punktspiel nehmen zu können. Bereits am kommenden Samstag (19.30 Uhr / Dreifachturnhalle Maristenkolleg) sind im Spiel gegen den HC Gauting zwei Punkte Pflicht. Dabei baut der TSV Mindelheim auf die Unterstützung der hoffentlich zahlreich erscheinenden Zuschauern.

*TSV Mindelheim:* Hofmann (Tor), Klein (Tor); Jungbluth (1), Rinderer (1), Wurm (6/5), Gaum M. (3), Maier (1), Burtscher, Dreher (1), Weikmann, Hörmann, Weber (2), Gaum A. (8), Göth-Ruiu (3)

2-Min.-Zeitstrafen: TSV Mindelheim 10, SG Kaufbeuren/Neugablonz 7

Comments are closed.