Punkt verschenkt

Männliche C-Jugend 2019/20

Schwache Schlussminuten kosten den c-Jugendlichen gegen den TSV Schwabmünchen den Sieg.

Dabei hätte sich zu Beginn des Spiels vermutlich noch jeder Mindelheimer über einen Sieg gefreut. Schnell lagen die Gastgeber mit drei Toren zurück, ehe sie den ersten Treffer verzeichnen konnten. Trotzdem dominierten die Schwabmünchner die erste Viertelstunde, vor allem über ihren starken Rückraumschützen Daniel Labmeier. Überhaupt zeigten sich die Frundsbergstädter anfangs schwach in der Abwehr. Doch mit zunehmender Spieldauer fanden die Braun-Schützlinge besser in die Partie und in der 15. Minute gelang Kreisläufer Maurice Mickel erstmalig der Ausgleich (8:8). Nun bewegten sich beide Mannschaften auf Augenhöhe und mit der Schlusssirene traf Rückraumschütze Paul Lewe für Mindelheim zum 15:14.

Motiviert und kampfbereit starteten die Gastgeber jetzt in die zweite Hälfte. Leon Hörmann führte auf der Rückraum-Mitte Position Regie unnd erneut sorgte Felix Twachtmann in der Abwehr für die nötige Stabilität. Bemerkenswert auch wieder der Auftritt von Handball-Neuling Linus Voldenauer, der einmal mehr überzeugen konnte. Als Torhüter Daniel Preisinger gleich mehrere Würfe der Schwabmünchner Außenspieler entschärfte schien der Bann gebrochen. Die Frundsbergstädter setzten sich sieben Minuten vor Ende mit vier Toren ab (24:20). Doch darf man sich im Handball nie zu sicher sein. Die Gäste waren auf einmal wieder hellwach, während sich Mindelheim einige leichtsinnige Ballverluste leistete. So schmolz der Vorsprung langsam dahin. Zwanzig Sekunden vor Ende hatte Mindelheim bei einem Tor Vorsprung noch einmal den Ball, doch wurde Paul Lewe beim Torwurf rüde gestoppt. Der Gefoulte trat selber an und scheiterte sieben Sekunden vor Ende am Querbalken. Diese Chance ließ sich Schwabmünchen nicht nehmen und verwandelte in der vorletzten Sekunde zum 25:25.

Es spielten: Preisinger (Tor), Kastenmaier, Lewe P. (12/5), Metzendorf (1), Mickel (4), Hörmann (2), Twachtmann (1), Lewe T., Voldenauer (5)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.