Personalsorgen nehmen zu

„In den nächsten beiden Spieltagen geht es um sehr viel“, kommentiert Trainer Markus Gaum die derzeitige Situation bei den Bezirksoberliga-Herren des TSV Mindelheim. Am kommenden Samstagabend gegen den TV Memmingen (10.) und eine Woche später beim Auswärtsspiel in Landsberg (12.) wird unter Umständen eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt fallen. Die Frundsbergstädter rangieren als Tabellenelfter genau zwischen diesen beiden Kontrahenten. Das große Problem aus Mindelheimer Sicht: Ausgerechnet in dieser heißen Saisonphase wächst die Verletztenliste. Für Robert Petrovic (Knie) ist die Saison bereits gelaufen und Florian Gaum (Daumen) wird entgegen den letzten Vermutungen doch noch bis Mitte März ausfallen. Zu allem Überdruss fällt nun auch noch Alexander Weikmann (Knie) beim Spiel gegen Memmingen aus. Zudem steht hinter dem Einsatz von Youngster Michael Thoma ein dickes Fragezeichen. „Das ist natürlich bitter, aber noch lange keine Ausrede“, fordert Gaum eine konzentrierte Leistung seiner verbliebenen Leistungsträger. Im Hinspiel hatte der TSV beim 34:30-Heimsieg die Oberhand über die Maustädter behalten. Anpfiff in Memmingen ist um 20:00 Uhr.

Die Damenmannschaft des TSV (3.) muss dagegen am Samstag um 18:00 Uhr beim Mitaufstiegskandidaten vom HCD Gröbenzell (2.) ran. Für die männliche A-Jugend (4.) geht es am Sonntagvormittag zum direkten Tabellennachbarn vom TSV Weilheim (5.). Die zweite Herrenmannschaft reist bereits am Samstagnachmittag zur Reserve des TV Memmingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.