Niederlage im letzten Spiel des Jahres

Zum letzten Spiel des Jahres mussten die TSV-Damen noch einmal auswärts in Weßling ran. Die Tabelle versprach ein Spiel auf Augenhöhe, doch ersatzgeschwächte Mindelheimerinnen konnten dem nicht gerecht werden.
In der Anfangsphase agierte man in der Abwehr zu passiv und ließ Weßling leichte Tore aus dem Rückraum erzielen. Im Angriff tat man sich schwer zum Torabschluss zu kommen. Der erste Treffer gelang erst nach fünf Minuten durch einen Strafwurf.
Bis zum 4:3 konnten die Gäste noch mithalten, doch ungewohnt viele technische Fehler und Fehlpässe schlichen sich in das Spiel der Unterallgäuerinnen. Dies wusste der SC Weßling für sich zu nutzen und so stand es zur Halbzeit 12:6 für die Gastgeberinnen.

Im zweiten Durchgang stand die Abwehr kompakter und arbeitete besser zusammen, doch war man selbst im Ballbesitz spielte man zu kompliziert. Hatte man sich eine gute Wurfposition erkämpft scheiterte man entweder an der Torhüterin oder am Pfosten. So erzielte man in 20 Minuten gerade einmal 2 Tore und Weßling zog auf ein 21:8 davon. Auch in den letzten Minuten änderte sich dieses Bild nicht und man fuhr mit einer 25:11 Niederlage nach Hause.
Mit leichter Negativbilanz von 9:11 Punkten geht es nun in die Winterpause bevor man am 11.01.2020 in eigener Halle die Hinrunde gegen den TSV Ottobeuren abschließt.

Es spielten: Dadic (Tor), Moser (2), Möhrle (2/1), Holdenried (1), Hörmann (1), Ruiu, Schimkat (5/5), Landherr, Bail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.