Niederlage im ersten Auswärtsspiel

Ohne Trainer Stefan Weber reisten die Damen des TSV Mindelheim zu ihren ersten Auswärtsspiel der Saison nach Eichenau. Motiviert starteten die Fundsbergstätterinnen um Co-Trainer Friedbert Hechler in die Partie. Während die Anfangsminuten auf beiden Seiten noch recht ausgeglichen verliefen, lies die Konzentration der Gäste in der Abwehr zunehmend nach. Diese Schwächephase wussten der Eichenauer SV zu nutzen und baute bis zur 20. Minute einen 5-Tore Vorsprung auf (10:5). Aufgrund einer zu statischen Spielweise durch mangelnde Bewegungsbereitschaft ohne Ball und fehlendem Zusammenspiel der Gäste, konnte dieser Vorsprung bis zur Halbzeit nicht mehr aufgeholt werden. So ging es mit einem Halbzeitstand von 15:9 in die Kabinen.

 

Trainer Friedbert Hechler und Arlene Frehner versuchten ihre Spielerinnen neu zu motivieren und forderten eine bessere Abstimmung in der Abwehr. Es galt die Gastgeber früher anzunehmen und ihr dynamisches Spiel nicht zu Stande kommen zu lassen beziehungsweise zu unterbinden.

 

Mit neuem Schwung starteten beide Mannschaften in die zweite Halbzeit. Die treffsichere Andrea Holdenried konnte gleich zu Beginn ein wichtiges Tor einnetzen. Leider konnten die Damen das vom Trainergespann Geforderte nicht umsetzen. Hinzu schlichen sich in der zweiten Habzeit zu viele technische Fehler ein, die die Eichenauer Damen konsequent bestraften.

Trotz schöner Einzelaktionen mussten sich die Damen am Ende mit einer 28:16 Niederlage aus Eichenau verabschieden.

 

Es spielten: Radic (Tor), Möhrle, Deigendesch, Holdenried, Breuninger, Lahmer, Katheder, Landherr, Spies, Schimkat, Bail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.