Niederlage gegen couragierten Aufsteiger

Durch eine Niederlage im ersten Heimspiel gegen den starken Aufsteiger vom SC Unterpfaffenhofen/Germeringen steht der TSV weiterhin ohne Punkte da.

Äußerst schwach starteten die Hausherren in die Partie. Schnell hieß es 1:5 und diesem Vorsprung liefen die Gelb-Schwarzen die komplette erste Halbzeit hinterher. Zwar verbesserte sich die Leistung im Angriff ein wenig, aber in der Abwehr fehlte über die ganze Spielzeit die Entschlossenheit den Gegner am Torabschluss zu hindern. Somit wurden nach 30 Minuten beim Zwischenstand von 12:17 die Seiten gewechselt.
Zwar waren die Mindelheimer zu Beginn der zweiten Hälfte gewillt, den Rückstand noch einmal wett zu machen, allerdings schlichen sich immer mehr Unkonzentriertheit und zu harmlose Torabschlüsse ins Spiel. Auch einige überflüssige Zeitstrafen mussten die Mindelheimer hinnehmen. „Diese Fehler haben uns wie ein Bumerang getroffen, denn die junge Unterpfaffenhofener konnte ihr schnelles Umschaltspiel leicht umsetzen und somit einfache Tore erzielen“, so Trainer Markus Gaum nach der Partie. Somit stand zu Spielende ein ernüchterndes 24:37 auf der Anzeigetafel, das aus Mindelheimer Sicht nicht so hoch ausfallen hätte dürfen. Beachtlich war der Auftritt von Jugendspieler Joachim Gollmitzer, der mit seinen vier Treffern eine starke Partie bot.

Für den TSV am Ball:
Jousma Simon; Vogt Thomas (beide Tor); Hörmann Vinzenz; Ostler Tobias; Thoma Michael (4); Radic Ivan (1); Heimpel Johannes (3); Urlbauer Simon (1); Gaum Florian (1); Petrovic Robert; Gaum Markus; Weikmann Alexander (2); Hörmann Hannes (4); Gollmitzer Joachim (4)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.