Nächstes Vier-Punkte-Spiel

Schlag auf Schlag geht es in diesen Tagen für die Bezirksoberliga-Herren des TSV. Durch die ärgerliche 26:31-Heimniederlage gegen den Tabellennachbarn aus Gröbenzell verpassten es die Frundsbergstädter, sich im Abstiegskampf etwas Luft zu verschaffen. Möglichkeit zur Wiedergutmachung besteht allerdings schon am kommenden Sonntagnachmittag. In eigener Halle empfängt der TSV mit der SG Biessenhofen-Marktoberdorf (9.) erneut einen Mitabstiegskandidaten. Die Vorzeichen scheinen jedoch alles andere als gut zu sein. Neben Robert Petrovic (Kreuzbandriss) fällt nun auch noch Rückraumspieler Florian Gaum (Daumen) verletzungsbedingt einige Wochen aus. „Wir haben genug Spieler, die die Ausfälle kompensieren können. Von daher ist das keine Ausrede“, sagt Trainer Markus Gaum. Außerdem haben die Hausherren mit den Gästen noch eine Rechnung offen. Nach einer fulminanten ersten Spielhälfte verlor der TSV im Oktober das Hinspiel in Biessenhofen noch knapp mit 29:31. „Aussetzer wie damals müssen wir langsam abstellen“, fordert Trainer Gaum volle Konzentration über 60 Minuten. Anpfiff in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg ist wie gewohnt um 16:00 Uhr.

 

Für die Damenmannschaft geht es bereits am Samstagabend bei der HSG Isar-Loisach (7.) um die nächsten Punkte im Kampf um den dritten Tabellenplatz. Die zweite Herrenmannschaft gastiert am Sonntag um 15:15 Uhr in Sonthofen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.