Nächstes Endspiel für Mindelheimer Herren

Keine Zeit zum Verschnaufen haben gerade die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Mindelheim. Nachdem man die wichtige Heimpartie gegen den SV Pullach am vergangenen Sonntagnachmittag mit 28:23 für sich entscheiden konnte, steht am Sonntagabend bereits das nächste richtungsweisende Spiel beim SC Gröbenzell an.

Die Gastgeber rangieren mit gerade einmal einem Punkt Vorsprung vor den Frundsbergstädtern auf dem achten Tabellenplatz. Beide Teams stehen demnach vier Spieltage vor Saisonende noch mitten im Abstiegskampf und brauchen dringend Punkte. Für Mindelheims Trainer Christian Schielle zählt dabei nur ein Sieg. „Wir haben noch ein schwieriges Restprogramm zu absolvieren und müssen daher unbedingt punkten“, so Schielle. Beim Hinspiel in Mindelheim behielt der TSV mit 37:27 noch klar die Oberhand. Dass ein Punktgewinn am Sonntag wesentlich schwieriger sein wird, darüber ist man im Mindelheimer Lager überzeugt. „Wir stecken mitten im Abstiegskampf. Da gibt es keine leichten Spiele mehr“, so zweiter Abteilungsleiter Thomas Vogt. Zudem fallen neben dem Langzeitverletzten Wolfgang Dreher nun auch mit Spielmacher Markus Gaum und Rechtsaußen Michael Maier zwei wichtige Stützen im Mindelheimer Angriffsspiel aus. Auch Kreisläufer Dominik Schneider geht aufgrund eines Kapselrisses deutlich angeschlagen in die Partie bei den Münchner Vorstädtern. Anpfiff in Gröbenzell ist um 18:00 Uhr.

 

 

 

Die weiteren Partien vom Wochenende:

 

Samstag, 17.03.2012

11:45 Uhr    männl. D      Bezirksliga              TSV Marktoberdorf – TSV MN

16:00 Uhr    männl. C      Bezirksliga              TSV Ottobeuren – TSV MN

16:15 Uhr    männl. A       Bezirksliga              TSV Schongau – TSV MN

 

Sonntag, 18.03.2012

16:30 Uhr    Damen         Bezirksliga              TSV MN – SC Weßling

18:00 Uhr    Herren I        Bezirksoberliga     SC Gröbenzell – TSV MN

18:00 Uhr    Herren II       Bezirksklasse        TSV Weilheim II – TSV MN II

Comments are closed.