Nach zwanzig Minuten war Schluss – Damen verlieren in Gilching

Eine herbe und in der Höhe unnötige Niederlage mussten die Damen des TSV Mindelheim am vergangenen Samstagabend beim Tabellenzweiten in Gilching hinnehmen.

Eigentlich begann die Partie aus Sicht der Frundsbergstädterinnen recht vielversprechend. Man konnte sich trotz einiger technischer Fehler, welche die Anfangsminuten auf beiden Seiten prägten, immer wieder durchsetzen und so führten die Gäste schließlich mit 2:3 und 4:6. Die herben Rückschläge durch die schweren Verletzungen von Cornelia Repas und Olivia Landherr zu Beginn steckten die Mindelheimerinnen noch einigermaßen weg und blieben im Fahrwasser. Eine direkte rote Karte in der zwanzigsten Minute gegen die Gäste war dann jedoch zu viel des Guten und man verlor komplett den Faden. Fehler aus dem Hinspiel die man bisher verhindern konnte schlichen sich wieder ein und so stand es zum Halbzeitpfiff 12:8 für die Gilchingerinnen.

In der zweiten Halbzeit sollte sich das Bild nicht ändern, da Spielertrainerin Stefanie Lewe gerade auf den Außenpositionen immer wieder variieren musste. Zudem konnte man selbst beste Chancen frei vor dem Tor oder vom 7-Meter Punkt nur noch selten nutzen. So stand es am Ende 23:13 für die Gastgeberinnen.

Am kommenden Samstag gastieren die TSV Damen dann beim TSV Schongau. Das Hinspiel konnten die Mindelheimerinnen knapp mit 20:18 für sich entscheiden. Anpfiff ist um 16 Uhr.

 

Es spielten: Fackler (Tor), Frehner (Tor), Lewe (3/1), Deigendesch B., Möhrle (1/1), Deigendesch A. (2), Hüttmann (3/2), Repas, Sailer (1), Zech, Landherr, Lukac (2), Pauli (1)

Comments are closed.