Mindelheimer Zeitung: Neuer Trainer, neue Zielsetzung

Die Weichen für die neue Handballsaison sind beim TSV Mindelheim gestellt. Nachdem das Comeback von Trainer Johann Burger bei der ersten Mannschaft nur eine Saison gedauert hatte, wurde ein neuer Coach gesucht – und in Christian Schielle gefunden.

Der 42-Jährige spielte seit seiner Jugend aktiv Handball beim TSV Mindelheim und hat sich über die Jahre die Trainer-B-Lizenz zugelegt. „Handballtechnisch hat er die meiste Ahnung. Die fachlichen Voraussetzungen sind nicht zu toppen“, sagte Alexander Weikmann, Mitglied der Abteilungsleitung. Man habe nach Hubers Rückzug zwar auch auswärtige Kandidaten im Blick gehabt. „Aber die waren für uns einfach nicht zu bezahlen.“ Deshalb richtete die Abteilungsleitung den Blick wieder mehr auf die eigenen Reihen bzw. das nähere Umfeld und zauberte Christian Schielle aus dem Hut.

Schielle ist auch auf der Trainerbank kein Unbekannter. Von 2000 bis 2004 hatte er bereits die erste Herrenmannschaft trainiert, stieg mit der Mannschaft zwei Mal auf und einmal ab. In der Zeit betreute er auch die männlichen und weiblichen A-Junioren und war Abteilungsleiter. Deswegen kam für den Maschinenschlosser im Schichtdienst nun nur der TSV Mindelheim als Trainerstation infrage. „Wenn man über 30 Jahre in der Abteilung war und mitgeholfen hat, dass sie das wurde, was sie heute ist, dann ist immer eine Menge Herzblut dabei“, so Schielle. Für die neue Saison hat er sich zum Ziel gesetzt, „vorne mitzuspielen“. Das Wort Aufstieg oder gar Meisterschaft nimmt er bewusst nicht in den Mund. „Ich kenne nicht alle Mannschaften in der Bezirksliga.“ Außerdem steht hinter den Stammkräften Markus Gaum und Florian Strobel noch ein Fragezeichen, ob sie in dieser Saison spielen werden. Im vorderen Tabellendrittel will Schielle dennoch landen.

Neben dem neuen Trainer wartet der TSV Mindelheim in der kommenden Saison mit einem weiteren Novum auf: Erstmals gehen drei Herrenmannschaften in den Spielbetrieb. Weil aus dem A-Jugend-Jahrgang zu viele Spieler altersbedingt ausgeschieden sind, wurden die übrig gebliebenen sechs Spieler in den Seniorenbereich mit hochgezogen. Diese spielen dann in der untersten Liga, der Bezirksklasse. „Nach und nach können sie dann schon mithalten“, sagt Weikmann. Betreut wird die dritte Mannschaft zusammen mit der zweiten von Abteilungsleiter Patrik Dumler. (axe)

Vorbereitungsturnier Der TSV Mindelheim veranstaltet am Sonntag, 12. September, ab 10 Uhr ein Vorbereitungsturnier für Herrenmannschaften. Neben Gastgeber TSV Mindelheim nehmen der TSV München-Großhadern, TSV Dinkelscherben, TSV Schongau und die SG Kaufbeuren/Neugablonz teil.
03.09.2010 Mindelheimer Zeitung / Axel Schmidt

Comments are closed.