Mindelheimer Herren ringen SC Gröbenzell in einer torreichen und spannenden Partie nieder

Vor der Begegnung wies Trainer Thomas Burtscher nochmals ausdrücklich darauf hin, dass die Gäste aus Gröbenzell ein hohes Spieltempo an den Tag legen und sich hauptsächlich auf das Angriffsspiel konzentrieren werden. Dieses schnelle erste Tempo sollten seine Mannen nach Möglichkeit unterbinden um die Gäste ins Positionsspiel zu zwingen. Diese Forderung ihres Trainers setzte die Mindelheimer Mannschaft von Beginn an um und sollte somit zum Erfolg kommen.

Wie vorhergesagt begann die Begegnung äußerst torreich. Zwar gelang es den Mindelheimern die Gäste früh zu stören, jedoch schafften es die Gröbenzeller zu Beginn der Partie oftmals über ihren starken Rückraum zu einfachen Toren zu kommen. Somit stellte sich schnell ein Zwischenstand von 3:6 her. Von diesem Zeitpunkt an schafften es die Frundsbergstädter allerdings immer mehr ins Spiel zu finden. Der an diesem Tag gut aufgelegte Johannes Heimpel wurde von seinen Mitspielern immer wieder in gute Wurfpositionen gebracht und beim Stand von 11:10 wurde so der erste Führungswechsel verzeichnet. Die Abwehrreihe der Mindelheimer stand nun zwar besser, jedoch schafften es die Gäste aus Gröbenzell trotzdem, immer wieder zum Torerfolg zu kommen. Somit wurde beim Stand von 20:19 die Seiten gewechselt.

In der zweiten Hälfte zeigte sich dasselbe Bild. Beide Mannschaften spielten mit offenem Visier, jedoch schwand auf beiden Seiten bedingt durch das hohe Tempo nun zusehends die Schlagzahl. Die kurze Schwächephase der Mindelheimer, in der sie zweimal ins Zeitspiel kamen, konnten die Gröbenzeller nicht nutzen und somit blieb die komplette zweite Halbzeit bis zum Stand von 33:33 eng und umkämpft. Nachdem Christian Stumpf unter großem Jubel den Führungstreffer erzielte und die darauf folgende Abwehrarbeit belohnt wurde, nahm Trainer Thomas Burtscher seine Team-Timeout-Karte. In den zur Verfügung stehenden 60 Sekunden gelang es ihm, seine Mannschaft auf die letzten zwei Minuten einzustellen und den letzten Siegeswillen hervorzurufen. Somit schafften es die Gelb-Schwarzen den folgenden Angriff erfolgreich zu Ende zu spielen und kurz vor Spielende mit drei Toren in Führung zu gehen. Dem konnten die Gröbenzeller nichts mehr entgegen wirken und am Ende der Spielzeit stand ein 36:34-Endstand auf der Anzeigetafel.

Durch diese geschlossene Mannschaftsleistung und mit nun 6:8 Punkten verbessern sich die Mindelheimer auf den 8. Tabellenplatz. Es bleibt zu hoffen, dass die Startschwierigkeiten zu Beginn der Saison nun abgelegt sind.

Für den TSV Mindelheim spielten: Thomas Vogt, Oliver Klein, Michael Karlstetter (4), Marius Wurm (0/2), Jan Krausko (3), Johannes Heimpel (9), Roman Karlstetter, Andreas Gaum,  Maximilian Moser, Florian Gaum (3), Markus Gaum (4), Alexander Weikmann (1), Christian Stumpf (6), Hannes Hörmann (4)

 

 

 

Comments are closed.