Mindelheimer Glücksgefühle

Herren I 2018/19

Nach mäßiger erster Halbzeit entführen die Herren zwei Punkte beim SV Pullach.

Die ersten Minuten gehörten den Gästen. Schnelle Tore durch schöne Kombinationen führten zu einer 3:1-Führung nach fünf Minuten. Die Körpersprache stimmte, man konnte den Frundsbergstädtern den Siegeswillen ansehen. Neuzugang Chriss´ Orlic auf der Spielmacherposition erwischte einen Sahnetag und alles schien möglich. Doch zehn Minuten vor der Halbzeit schien das Spiel zu kippen. Die Gäste vergaben reihenweise klare Torchancen, Gegenstöße landeten am Pfosten oder dem gegnerischen Torhüter, auch die ergatterten Abpraller wurden nicht verwertet. Die daraus entstandene Unruhe griff auch auf die Abwehr über und der SV Pullach konnte sich bis zur Halbzeit mit vier Toren absetzen (15:11).

Klare Absprache in der Abwehr und mehr Bewegung im Angriff forderte Trainerin Stefanie Lewe in der Pause. Und ihre Mannschaft ließ sich an diesem Tag nicht zweimal bitten. Jonas und Vinzenz Hörmann gaben im Mittelblok den Ton an und erschwerten dem Pullacher Angriff die Arbeit. In der Offensive konnten die Rückraumachse Thoma/Gaum mit Durchsetzungsvermögen überzeugen und tatsächlich drehten die Unterallgäuer in der Mitte der zweiten Hälfte das Spiel (21:24, 47. Minute). Zwar gaben die Gastgeber sich nicht auf und versuchten sich gegen die drohende Niederlage zu stemmen. Aber die Mindelheimer waren an diesem Tag einfach das bessere Team. Eine Minute vor Schluss hielt Sascha Winter beim Stand von 26:27 einen Strafwurf, im direkten Gegenzug erhöhte Florian Gaum auf 26:28. Mit der Schlusssirene konnte der SV Pullach den Endstand von 27:28 erzielen und Mindelheim gewann glücklich, aber verdient.

„Das war ein richtig tolles Spiel der Jungs heute. Sie haben den Rückstand zur Pause gut weggesteckt und haben eine überzeugende zweite Hälfte gespielt“, so Trainerin Stefanie Lewe nach der Partie. „Das waren zwei wichtige Punkte im Kampf um den Aufstieg.“

Es spielten: Sascha Winter (Tor), Vinzenz Hörmann (1), Philip Lewe, Florian Gaum (6), Joachim Gollmitzer (1), Markus Kinlock, Jonas Hörmann, Chriss Orlic (9), Thomas Sailer, Michael Thoma (7), Armend Fetahu (3/1), Felix Neumaier (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.