Mindelheim scheitert an sich selbst

Nach erfolgreichen Spielen in der Bezirksliga sicherte sich die Mindelheimer A-Jugend die Tabellenspitze. Da bisher in dieser Saison aufgrund der geringen Anzahl an gemeldeten Mannschaften keine Bezirksoberliga vorhanden war, sollten nun der Tabellenerste und Tabellenzweite der Bezirksliga West gegen die ersten zwei der Bezirksliga Ost gegeneinander antreten, um den Bezirksoberligameister zu bestimmen.

Daher ging es am Sonntag für den TSV Mindelheim gegen den TSV Herrsching. Der Gegner war aus früheren Spielen bereits bekannt. Konnte man oft eine höhere Führung gegen Herrsching aufbauen, verlor man doch wegen fehlender Konzentration, sinkender Leistung, sowie einer Unterschätzung des Kontrahenten. Dies war diesmal erneut der Fall. Beim Anpfiff des Spiels zeigte die A-Jugend noch eine gute Leistung und so konnten sie bereits früh in Führung gehn. Nun tauchten die ersten kleinen Fehler innerhalb der Mannschaft auf. Zu geringe Absprachen in der Abwehr und zu leichtsinnige Ballverluste ließen den TSV Herrsching wieder herankommen. Bis zur Ende der 1. Halbzeit konnten die Jungen immer wieder mit ein paar Toren einen Vorsprung erzielen, jedoch gab die Heimmannschaft nicht auf. Somit stand es zur Pause 12:10 für die Frundsbergstädter. In dieser wurden die Fehler analysiert und die Spieler motivierten sich um einen Sieg mit nach Hause nehmen zu können. Nach den erholenden 10 Minuten gab Mindelheim Gas. Unter anderem war es Torhüter Oliver Klein, der wieder überragend in diesem Spiel hielt, einer starken Abwehr und treffsicheren Würfen aufs Tor zu verdanken, dass sie sich in wenigen Minuten mit 18:13 absetzen konnten. Das Spiel schien gewonnen. Doch nun verkehrte sich alles ins Gegenteil. Sie ließen wieder einmal an Leistung nach und Herrsching erzielte Tor um Tor. Aufgeheizt durch das heimische Publikum waren sie nicht mehr zu stoppen. Dadurch musste der TSV zum Schluss eine knappe Niederlage mit 21:22 hinnehmen. Hoffen wir, dass die junge Mindelheimer Mannschaft nun aus den Fehlern lernt und wieder ein gutes Spiel gegen den nächsten Gegner aus Pullach zeigt.

*TSV Mindelheim:* Klein, Ruf, Jungbluth, Wurm, Gaum, Spies, Nitsche, Schuster R., Schuster M., Maier, Singer

Comments are closed.