Mannschaftsleistung beschert Auswärtssieg

Das erste Auswärtsspiel hatten die Damen des TSV Mindelheim am Sonntag in Weßling zu bestreiten.

Die erste Phase der Partie verlief sehr ausgeglichen, dass es nach langen torlosen Minuten 3:3 unentschieden stand. Doch ab diesem Zeitpunkt übernahmen die Gäste aus Mindelheim sowohl die Kontrolle über das Spiel als auch über die Gastgeberinnen. Besonders Bernadette Deigendesch und Christina Bail nutzten die Unsicherheiten und Unstimmigkeiten der gegnerischen Abwehrreihen und brachten das Angriffsspiel in Schwung. Die Stütze der Frundsbergstädterinnen war jedoch zu jeder Minute der Begegnung die kämpferische und willensstarke Defensive, die die Spielerinnen des SC Weßling früh entmutigte. Deshalb schaffte man auch trotz magerer Torausbeute im Angriff eine 8:4 Führung mit in die Kabine zu nehmen.
Die zweite Hälfte begann auf Seiten der Mindelheimerinnen unsicher und zögerlich, da beide Rückraumspielerinnen Bettina Wanninger und Anna Hüttmann die Schwächen der Torhüterin nicht ausnutzen konnten. Einige sicher verwandelte 7-Meter Strafwürfe sorgten jedoch zum 9:14 Vorsprung für die Gäste um Andreas Schuster. Auf der anderen Seite taten sich die Gastgeberinnen deutlich schwerer, die überragende Torhüterin Arlene Jooß vom 7-Meter Punkt und aus dem Spiel heraus zu überwinden.
Die letzten 10 Minuten des Aufeinandertreffens gehörten wiederum den Weßlinger Damen, die die konditionellen Defizite der TSV Damen nutzten und sich bis auf 15:16 heranspielten. Doch war es die bis dahin vom Wurfpech gebeutelte Spielerin Anna Hüttmann, die mit einem Rückraumtor und einem verwandelten Strafwurf das Spiel entgültig zum 15:18 Endstand besieglte.

*TSV Mindelheim:* Jooß (Tor); Stölzle; Wanninger (4); Schaumann (1); Hüttmann (4/3); Repas (3); Sailer (1); Bail (1); Deigendesch (4); Schimkat; Grasl B.

Comments are closed.