Männliche B-Jugend mit Auswärtsniederlage in Niederraunau

Wie schon in den vorherigen Spielen zu erkennen war, ist die männliche B-Jugend zur Zeit nicht vom Glück verfolgt.

Verletzungen und Krankheiten lassen die Mannschaft schrumpfen. Gegen Dietmannsried sogar ohne Auswechselspieler. Gegen Niederraunau war es Vinzenz Hörmann aus der C-Jugend, der als einziger Auswechselspieler auf der Bank Platz nahm. Danke Vinzenz, dass wir auf Dich zählen können.

Zum Spiel:

Niederraunau erwischte einen guten Start. Schnell zogen sie auf 7:2 davon. Die jungen Frundsberger ließen sich in der 1. Halbzeit nicht entmutigen und holten auf. Über 8:7 Und 9:8 wurden dann beim Stand von 11:9 die Seiten gewechselt. Die 2. Halbzeit glich einem Spiegelbild der 1. Halbzeit. Niederraunau erwischte wieder das bessere Ende. Schnell stand es 14:10. Kurzzeitig schöpften wir beim Stand von 16:15 etwas Hoffnung, doch leider erwies sich das als Trugschluß. Am Ende stand es 31:24 für unseren Gegner. Kurzvideos auf der Gruppenseite der männlichen B-Jugend lassen die Unterschiede zwischen den beiden Mannschaften diesmal sehr gut erkennen. Unsere Gegner zeigten deutlich mehr Körperspannung; was in der Körpersprache in Form von Ausdruck, Willenskraft und Energie zu ersehen war . Dies zeigte sich in deren Laufbereitschaft und in ihrem sicheren Spiel untereinander. Unsere Mannschaft sollte erkennen, daß Handball nicht nur ein Laufspiel ist, sondern auch ein „Kopfspiel“ . Das heißt, Handball beginnt schon daheim, vor dem Spiel (z.B.: vor dem Spiel eine ausgewogene Mahlzeit DAHEIM zu sich nehmen!) Daran und an der stetigen Verbesserung der eigenen Fähigkeiten muß jeder beim Training arbeiten wollen. Die Aufgabe des Trainers ist es, seine Spieler darin zu unterstützen und ihnen mit Ratschlägen und Tipps zur Seite zu stehen. Die Aufgabe der Spieler ist es, alles in die Tat umzusetzen!

Tor: Manuel Hoffmann

Christoph Schories 6

Vinzenz Hörmann 2

Jonas Hörmann 3

Max Steiner 2

Jonas Pawelke 4

Michael Thoma 4

Simon Urlbauer 3

Comments are closed.