Männliche A-Jugend verliert nach starkem Kampf gegen Dietmannsried/Altusried

Am Samstagnachmittag gastierte die männliche A-Jugend unter denkbar schlechten Vorzeichen bei der Mannschaft aus Dietmannsried/Altusried. Lediglich 7 Spieler konnten anreisen, so dass keine Auswechselspieler zur Verfügung standen. In einem Spiel, welches insbesondere von einer starken Offensive auf beiden Seiten geprägt war, verloren die Frundsbergstädter mit 45:37.
Die Partie startete nervös auf Mindelheimer Seite. Im Angriff lies man sich zu leicht vom vorgezogenen Mittelmann der Dietmannrieder unter Druck setzen, was zu einigen leichten Ballverlusten führte, welche die Gastgeber konsequent durch Gegenstöße bestraften. Resultat war ein 13:7 Rückstand nach 15 gespielten Minuten. Die junge Mindelheimer Mannschaft konnte sich jedoch nach genommener Auszeit fangen und wehrte sich gegen die sich anbahnende „Klatsche“. Im Angriff ging man jetzt konsequent in die Lücken, lies den Ball deutlich besser laufen und verkürzte so nach und nach den Abstand auf die Dietmannsrieder Mannschaft. Nach einem 5-Tore-Lauf erzielte Steffen Leinich in der 27. Minute den Anschlusstreffer per 7-Meter zum 19:18. Beim Spielstand von 22:20 ging man in die Halbzeit.

In der 2. Halbzeit starteten die Mindelheimer stark. Durch Ballgewinne in der Abwehr und im Anschluss gut ausgespielten Gegenstößen erzielte Rechtsaußen Leon Görlt in der 32. Minute den vielumjubelten Ausgleich zum 22:22. Leider machte sich nun der Kraftverschleiß aufgrund der fehlenden Wechselmöglichkeiten bemerkbar. In der Defensive konnte man nur noch selten den notwendigen Kontakt zum Gegenspieler herstellen, während in der Offensive einige technische Fehler zu Ballverlusten führten. Die Frundsbergstädter steckten aber nie auf und erzielten weiter sehenswerte Tore, schafften es jedoch nicht mehr, den Rückstand noch einmal entscheidend zu verkürzen. Somit endete das Spiel in einer verschmerzbaren 45:37 Niederlage, welche mit einer breiteren Bank auch hätte verhindert werden können.

So spielte der TSV:
Preisinger (Tor), Hörmann (9/1), Voldenauer (8), Leinich (7/1), Görlt (7), Radic (5), Rauch (1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.