Landsberg zu Gast in Mindelheim

Die Handballherren vom TSV Mindelheim empfangen am Samstag den TSV Landsberg in eigener Halle.

Der Gegner aus Landsberg steht momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz (4:12 Punkte). Dies darf jedoch keinesfalls die Hoffnung auf einen sicheren Sieg des heimischen TSV schüren.

Vergangene Woche setzten die Landsberger mit einem 41:22-Sieg gegen Ottobeuren eine deutliche Duftmarke. Auch das Torverhältnis spricht Bände, dass Landsberg nicht unterschätzt werden darf. Die Gäste vom Lech haben +6 Tore auf ihrem Torkonto, wohingegen die Mindelheimer ein Torverhältnis von -1 haben.

„Viele ihrer bisherigen Spielen haben die Landberger ganz knapp verloren. Wir müssen unser Spiel konzentriert zu Ende spielen und uns keine Schwächephase erlauben. Die Landberger werden bis zur letzten Sekunde um jeden Ball kämpfen“, warnt Trainer Thomas Burtscher vor dem Spiel. Auch die Erinnerung an die Partie vom vergangen Jahr in Landsberg dürfte einigen Mindelheimern noch in den Köpfen sein; boten sie dort eine der schlechtesten Saisonleistung und mussten mit einer deutlichen Niederlage die Heimreise antreten.

 

Alles in allem dürfen sich die Zuschauer am Sonntag um 16:00 Uhr in der Mindelheimer Dreifachturnhalle auf eine spannende und interessante Partie freuen…hoffentlich mit dem besseren Ende für unseren TSV.

Comments are closed.

Die Handballherren vom TSV Mindelheim empfangen am Samstag den TSV Landsberg in eigener Halle.

Der Gegner aus Landsberg steht momentan auf dem vorletzten Tabellenplatz (4:12 Punkte). Dies darf jedoch keinesfalls die Hoffnung auf einen sicheren Sieg des heimischen TSV schüren.

Vergangene Woche setzten die Landsberger mit einem 41:22-Sieg gegen Ottobeuren eine deutliche Duftmarke. Auch das Torverhältnis spricht Bände, dass Landsberg nicht unterschätzt werden darf. Die Gäste vom Lech haben +6 Tore auf ihrem Torkonto, wohingegen die Mindelheimer ein Torverhältnis von -1 haben.

„Viele ihrer bisherigen Spielen haben die Landberger ganz knapp verloren. Wir müssen unser Spiel konzentriert zu Ende spielen und uns keine Schwächephase erlauben. Die Landberger werden bis zur letzten Sekunde um jeden Ball kämpfen“, warnt Trainer Thomas Burtscher vor dem Spiel. Auch die Erinnerung an die Partie vom vergangen Jahr in Landsberg dürfte einigen Mindelheimern noch in den Köpfen sein; boten sie dort eine der schlechtesten Saisonleistung und mussten mit einer deutlichen Niederlage die Heimreise antreten.

 

Alles in allem dürfen sich die Zuschauer am Sonntag um 16:00 Uhr in der Mindelheimer Dreifachturnhalle auf eine spannende und interessante Partie freuen…hoffentlich mit dem besseren Ende für unseren TSV.

Comments are closed.