Im Halbfinale war Schluss

Die erste Herrenmannschaft hatte am ersten Turniertag zumindest auf dem Feld das Glück nicht auf ihrer Seite.

Sowohl gegen den späteren Turniersieger Algund (9:10), als auch gegen den HC Hard (15:16) ging man als knapper Verlierer vom Platz. Im letzten Gruppenspiel bezwang man allerdings Gröbenzell mit 15:13 und kam aufgrund der besseren Tordifferenz gegenüber Hard und Gröbenzell – hier nun mit etwas Glück – auf Platz zwei ins Halbfinale.
Am zweiten Turniertag bestritt die erste Herrenmannschaft das Halbfinale gegen Weinfelden. In einem zu jeder Zeit ausgeglichenen Spiel endete die reguläre Spielzeit 8:8. Somit musste ein Siebenmeter-Werfen die Entscheidung bringen. Doch auch hier waren die Kontrahenten lange gleich auf und erst mit dem zwölften Strafwurf löste Weinfelden das Ticket fürs Finale. Mindelheim musste sich mit Spiel um Platz drei gegen Heiningen zufrieden geben, aber „der erste Halbfinaleinzug seit einigen Jahren“, stimmte Trainer Burtscher positiv. So kann auch die Niederlage im Spiel um Platz drei gegen Heiningen verkraftet werden, die der „Ersten“ Rang vier im Gesamtklassement einbrachte.

Comments are closed.