Hiobsbotschaft vor dem Rückrundenstart gegen Herrsching

Nach dem Dreikönigsturnier beginnt für die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Mindelheim am kommenden Wochenende wieder der Saisonalltag. Und der hat es gleich richtig in sich.

Nach einer überraschend souveränen Hinrunde treffen die Frundsbergstädter als Tabellenvierter nun auf den Drittplatzierten vom TSV Herrsching. Dennoch trat die Bedeutung dieser Partie bei den Verantwortlichen unter der Woche in den Hintergrund. Nach der noch immer nicht ausgestandenen Verletzung von Michael Karlstetter erwischte es beim Dreikönigsturnier Rückraumspieler Michael Krausko schwer. Nach ersten Erkenntnissen riss sich Krausko alle Bänder im Knie und auch das Gelenk wurde schwer in Mitleidenschaft gezogen. „Ob Michael überhaupt jemals wieder in den Kader zurückkehren kann, ist im Moment mehr als fraglich“, so Mindelheims Trainer Christian Schielle. Trotzdem gilt die Konzentration im Mindelheimer Lager nun der Partie am Sonntag. Vor allem die Defensive muss sich laut Schielle unbedingt wieder steigern. In der bisherigen Saison musste der TSV die drittmeisten Gegentreffer der gesamten Liga hinnehmen. Dagegen sind die Hausherren bei den erzielten Treffern unter den Top drei. Für Spannung sollte demnach reichlich gesorgt sein. Anpfiff am Sonntag ist wie gewohnt um 16:30 Uhr in der Dreifachturnhalle am Maristenkolleg.

 

 

Die weiteren Partien vom Wochenende:

 

Samstag

17:30 Uhr        männl. D         Bezirksliga                   TSV MN – SG Kaufb./Neugabl.

19:00 Uhr        Herren II          Bezirksklasse             TSV MN – SSV Ettal

 

Sonntag

11:00 Uhr        männl. C         Bezirksliga                   TSV MN – SC Olching

12:30 Uhr        männl. B         Oberliga                       TSV MN – SG Kempten/Kottern

16:30 Uhr        Herren I           Bezirksoberliga          TSV MN – TSV Herrsching

 

Die Damenpartie gegen Ottobeuren II wurde verschoben.

 

Comments are closed.