Hinrundenabschluss anders als erhofft

So hatte sich die männliche B-Jugend des TSV Mindelheim ihr letztes Spiel der Vorrunde nicht vorgestellt. Sie verabschiedeten sich mit 27:36 gegen die SG Kempten/Kottern 2 in die wohlverdiente Winterpause.

Schon von Anfang an war klar, dass es kein Spiel für die leichte Schulter war, was sich zum Ende hin bewies. Unsere Mannschaft wies die Gäste gleich in ihre Schranken. Die Abwehr stand solide und im Angriff wurden die Spielzüge erfolgreich abgeschlossen. Doch Kempten zog nach und fand langsam ins Spiel. Währenddessen ließ die Konzentration der Spieler des TSV nach. Bälle wurden nicht mehr gefangen, Doppel- und Schrittfehler. Dies hatte zur Folge, dass die Frundsbergstätter ihre Führung verloren. Man kassierte viele Gegenstoß Tore. So ging man mit einem 4 Tore Rückstand bei einem Spielstand von 13-17 in die Halbzeitpause.

In der Kabine wies Trainer Christian Schielle darauf hin, dass das Spiel noch nicht verloren sei, es noch 25 Minuten zu spielen seien und wenn die Mannschaft konzentriert, ohne viele Leichtsinnsfehler und mit viel Ehrgeiz spielt, das Spiel noch zu gewinnen sei. Diese Ansprache zeigte am Anfang der 2. Halbzeit nicht viel Wirkung. Es wurde weiter unkonzentriert gespielt und immer mehr Fehler gemacht. Doch dann gab es zwei 7-Meter gegen den TSV die der Torhüter parierte, wie die 2 Nachwürfe. Von da an kamen die Gastgeber nochmal richtig in Fahrt und konnten auf 2 Tore Rückstand verkürzen. Doch dieser Kampfgeist legte sich schnell wieder und so verlor man das Spiel mit 27:36.

Zwar erhoffte man sich ein anderes Ende gegen die SG, die glücklicherweise außer Konkurrenz antrat. Die Mindelstätter zogen ihre Erfahrungen aus der Niederlage. Aus diesem Spiel lernt man nur für die Rückrunde. Trotz der Pleite sollte man den Kopf nicht hängen lassen und zuversichtlich auf das nächste Jahr blicken und immer das Ziel, Meister zu werden, im Auge behalten. So wünscht Ihnen die männliche B-Jugend ein frohes Weihnachtsfest, einen guten Rutsch ins neue Jahr und hofft Sie auch 2015 als Zuschauer begrüßen zu dürfen, um uns auf unserem Weg zum Meistertitel 2014/2015 zu unterstützen.

Es spielten: Miethke Kai (Tor), Hörmann Vinzenz (4/2), Urlbauer Philipp(2), Weber Johannes, Kuhn Sandro, Hrgie Misel(1), Sailer Thomas(10), Twachtman Simon(4), Gollmitzer Joachim(2/1), Müller Florian(1)

Bericht von Kai Miethke

Comments are closed.