Herren zum Saisonabschluß siegreich

Im letzten Spiel der diesjährigen Bezirksliga-Saison gewann die erste Herrenmannschaft am Sonntagnachmittag mit 29:23 gegen den TuS Fürstenfeldbruck. Trotz den Ausfällen von Oliver Klein, Johannes Klein und Alexander Weikmann war der TSV über weite Strecken die spielbestimmende Mannschaft. Durch diesen Erfolg verbesserten sich die Frundsbergstädter in der Abschlusstabelle vom sechsten auf den vierten Tabellenrang.

Die Gäste aus Fürstenfeldbruck starteten sehr engagiert in die Partie und bauten ihren Vorsprung gleich zu Beginn auf 2:0 (3.) aus. Mindelheim zeigte sich in den Folgeminuten jedoch wenig beeindruckt und glich in der siebten Spielminute zum verdienten 4:4 aus. Bis zum zwischenzeitlichen 7:7 (14.) war die Partie äußerst ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich entscheidend absetzen. Von nun an forcierte die Mannschaft um Trainer Hans Burger das Tempo und kam aus einem sicheren Abwehrblock heraus zu einfachen Gegenstoßtoren. Rechtsaußen Michael Maier überannte ein ums andere Mal die Brucker Defensive und brachte annähernd im Alleingang die Hausherren mit 13:8 (21.) in Front. Kurz darauf verletzte sich Rückraumspieler Markus Gaum beim Zweikampf unglücklich und musste mit Verdacht auf Mittelhandbruch ausgewechselt werden. Der Gästetrainer reagierte mit einer Auszeit, um seine Mannschaft nochmals wachzurütteln. Das junge Mindelheimer Team ließ jedoch nichts mehr anbrennen und ging mit einer völlig verdienten 16:12-Führung in die Halbzeitpause.
Nach Wiederanpfiff änderte sich an der Rollenverteilung nicht viel. Gestützt durch einen starken Stefan Gebauer im Mindelheimer Tor ging man in der 37. Spielminute erstmalig mit sieben Treffern in Führung (20:13). Bruck fand auch in den Folgeminuten kein Mittel die Defensive der Gastgeber entscheidend zu überwinden. Obwohl die Gäste in der 48. Spielminute auf 23:18 verkürzen konnten, hatte man in der zweiten Spielhälfte kaum einen Zweifel an einem Mindelheimer Erfolg. Als schließlich Florian Strobel wenige Minuten vor Abpfiff auf 28:20 erhöhte, war die Partie endgültig entschieden. Der letzte Fürstenfeldbrucker Treffer zum 29:23 (60.) war nur Ergebniskosmetik und stellte gleichzeitig den Endstand dar. Erfolgreichster Werfer in Mindelheimer Reihen war Michael Maier mit acht Toren.

Mit diesem Erfolg setzte der TSV einen erfreulichen Schlußpunkt hinter eine eher durchwachsene Saisonleistung. In der Abschlusstabelle der diesjährigen Bezirksliga-Saison rangiert Mindelheim auf dem vierten Tabellenplatz. Der Mannschaft stehen nun ein paar freie Wochen zur Verfügung, um nach Pfingsten in die Vorbereitung für die Saison 2010/2011 zu starten.

Nach der Partie war zudem die Zeit des Abschieds gekommen. Für Trainer Hans Burger war es das letzte Spiel als Übungsleiter. Des Weiteren erklärte Routinier Bernhard Göth-Ruiu nach 18 Jahren in der ersten Herrenmannschaft seinen Rücktritt vom aktiven Handballsport.

So spielte der TSV: Vogt (Tor), Gebauer (Tor); Weber (3), Maier (8), Gaum A. (4), Dreher (3), Göth-Ruiu (1), Strobel (5/3), Hörmann (1), Gaum M., Heimpel (3), Wurm (1), Handfest (1).

Strafen: TSV MN 3x Gelb + 3x 2-Min.-Zeitstrafe / TuS FFB 2x Gelb + 2x 2-Min.-Zeitstrafe

Comments are closed.