Herren zeigen Gilching die Grenzen auf

Nachdem beim Hinspiel in Gilching lange Zeit um Punkte gezittert werden musste, machte es der TSV in heimischer Halle besser und fuhr am Sonntagnachmittag völlig verdient zwei weitere Zähler ein. Am Ende bezwangen die Frundsbergstädter den Tabellensechsten relativ mühelos mit 29:17. Aufgrund der anhaltenden Verletztenmisere griff Trainer Christian Schielle erneut auf Markus und Florian Gaum aus der Mindelheimer Reservemannschaft zurück.

Von Beginn an gingen die Gastgeber äußerst konzentriert zu Werke. Aus einer gut organisierten Defensive heraus, spielte der TSV schnell nach vorn und führte rasch mit 3:0 (2.). Die Gäste aus Gilching waren teilweise überfordert und kamen nur zögerlich zu einigen Tormöglichkeiten. In der 15. Spielminute betrug der Mindelheimer Vorsprung bereits sechs Treffer (9:3). In den Folgeminuten wuchs TSV-Torhüter Stefan Gebauer schier über sich hinaus und ließ sich minutenlang nicht bezwingen. Gleichermaßen war auch auf die Offensive Verlaß, die beim zwischenzeitlichen 16:6 (29.) erstmals einen Zehn-Tore-Vorsprung herausspielte. Mit einer absolut verdienten 16:7-Führung ging es in die Halbzeitpause.

Die zweite Hälfte begann wie die erste aufhörte. Annähernd ohne Gegenwehr schraubte der heimische TSV das Ergebnis weiter in die Höhe. In der 39. Spielminute führte Mindelheim schon mit 23:10. Somit waren die Weichen bereits frühzeitig auf Sieg gestellt und Trainer Christian Schielle gönnte seinen Leistungsträgern für den Rest der Partie eine Verschnaufpause. Diese Maßnahme tat der Mindelheimer Dominanz jedoch keinen Abbruch. Gilching fand bis zum Abpfiff kein Mittel, die kompakte TSV-Defensive zu knacken. Am Ende gewann der TSV Mindelheim auch in der Höhe verdient mit 29:17. „Vor dem Spiel hätte ich nicht mit einer solchen Dominanz meines Teams gerechnet. Natürlich bin ich froh, diese Pflichtaufgabe im Kampf um das obere Tabellendrittel erfolgreich abgeschlossen zu haben“, zeigte sich Trainer Christian Schielle absolut zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. Erfolgreichster Werfer in Mindelheimer Reihen war Philipp Burtscher mit acht Treffern. Mit diesem Erfolg konnten sich die Frundsbergstädter weiter vom Tabellenmittelfeld absetzen und stehen weiterhin punktgleich mit dem TSV Sonthofen auf dem dritten Rang der Bezirksliga.

Am kommenden Sonntagabend gastiert die erste Herrenmannschaft beim Tabellenletzten von der HSG Isar / Loisach. Anpfiff in Wolfratshausen ist um 16:15 Uhr.

 

So spielte der TSV:  Vogt (Tor), Gebauer (Tor); Weber (2), Maier (2), Dreher (2/1), Hörmann (2), Heimpel (5/3), Weikmann, Burtscher (8), Moser (3), Gaum M. (3), Gaum F. (2), Handfest, Schielle.

Strafen:

TSV MN   3x Gelb + 4x 2-Min.-Zeitstrafe

TSV Gilching II  3x Gelb + 6x 2-Min.-Zeitstrafe

Comments are closed.