Herren überraschen mit Auswärtserfolg in Fürstenfeldbruck

So langsam kommen die Bezirksoberliga-Handballer des TSV Mindelheim in Fahrt. Mit einem überraschend souveränen 28:32-Auswärtserfolg (14:17) beim heimstarken TuS Fürstenfeldbruck bestätigten die Frundsbergstädter ihren Aufwärtstrend und punkteten damit zum dritten Mal in Serie. Alexander Weikmann (verletzt) und Michael Krausko (gesperrt) standen nach wie vor nicht zur Verfügung.

Um dem starken Gäste-Rückraum spürbar entgegenzuwirken, setzte Trainer Christian Schielle von Beginn an auf eine offensivere Abwehrvariante. Dies zeigte gleich Wirkung und der TSV erspielte sich im Eiltempo eine 1:5-Führung (6.). Erst in den Folgeminuten kamen die bis dato zu Hause noch ungeschlagenen Gastgeber in Fahrt und kämpften sich beim zwischenzeitlichen 8:9 (15.) zurück in die Partie. Fürstenfeldbruck hatte nun mehrmals die Möglichkeit auf den Ausgleich, doch der an diesem Tag bärenstarke Oliver Klein im Mindelheimer Gehäuse hielt sein Team weiter im Spiel. In der 25. Spielminute sorgte Hannes Hörmann für etwas Entlastung und stellte mit zwei schnellen Gegenstoß-Treffern den alten Vier-Tore-Vorsprung wieder her (11:15). Beim Stand von 14:17 ging es in die Halbzeitpause.

Nach Wiederanpfiff zeigte der TSV einige Unsicherheiten und brachte die Hausherren zurück ins Spiel. Doch wieder stemmte sich Mindelheims Torhüter Oliver Klein erfolgreich gegen den drohenden Ausgleich. Eine Überzahlsituation nutzte der TSV in der Folge abgezockt aus und zog auf 19:22 (39.) davon. Der Siegeswille war den Unterallgäuern nun sichtlich anzumerken und man spielte sich regelrecht in einen Rausch. In der 49. Spielminute war es Rückraumspieler Jan Krausko der zum vorentscheidenden 22:27 vollstreckte. Gestützt durch eine weitere Brucker Hinausstellung (52.) verwaltete die Schielle-Truppe die Führung clever über die Zeit und gewann am Ende überraschend mit 28:32 beim favorisierten TuS Fürstenfeldbruck. Auch Trainer Christian Schielle zeigte sich von der Vorstellung seiner Mannschaft beeindruckt. „Das war wohl die bislang beste Saisonleistung. Diesen Schwung gilt es nun mit ins nächste Heimspiel gegen den HC Gauting zu nehmen“, so Mindelheims Übungsleiter nach der Partie. Mit einem Spiel weniger als die restliche Konkurrenz rangiert der TSV damit auf dem achten Tabellenplatz der diesjährigen Bezirksoberliga-Saison. Am kommenden Sonntag empfängt das Mindelheimer Team in eigener Halle den HC Gauting. Anpfiff ist wie immer um 16:30 Uhr.

 

So spielte der TSV:

Vogt (Tor), Klein (Tor); Karstetter M. (4), Wurm (2), Krausko J. (3), Dreher, Heimpel (7/4), Gaum A. (1), Maier (5), Moser (3), Hörmann (7).

 

Strafen:

TSV MN   3x Gelb

TuS FFB   3x Gelb + 2x 2-Min.-Zeitstrafe

Comments are closed.