Herren treten weiterhin auf der Stelle

Eine weitere herbe Niederlage mussten die Handballherren des TSV am Wochenende einstecken. Gegen eine stark verletzungsgeschwächte Murnauer Mannschaft verloren sie mit 32:35 und hängen weiter im Tabellenkeller fest.

Die Anfangsminuten verliefen noch recht zuversichtlich. Im Angriff lief der Ball schnell und flüssig und somit kamen die Frundsbergstädter oft über den Kreisläufer oder per Gegenstoß zu einfachen Treffern. Doch auch bereits von Spielbeginn an war zu erkennen, dass in der Abwehr die nötige Nähe zum Gegenspieler fehlte und die Gäste dadurch oft unbedrängt zum Torabschluss kamen. Nach 15 gespielten Minuten stand dennoch eine 8:6-Führung des heimischen TSV auf der Anzeigetafel. Diesen Rückstand konnte die Murnau bis zur 20. Minute egalisieren und zog auf 10:14 davon. Diesem Rückstand sollten die Mindelheimer die komplette Spielzeit über hinterherlaufen. Zur Halbzeit kämpften sich die Mannen von Trainer Ingo Förster und Jan Krausko noch auf ein 15:16 heran. Auch im zweiten Durchgang zeigte sich das gleiche Bild. Ohne größere Probleme erzielten die Gäste Tor um Tor und die Gastgeber mussten ihrerseits viel Aufwand für eigene Treffer aufbringen. Bis auf 26:30 enteilten die Murnauer davon, ehe bei den Mindelheimern nochmals ein Aufbäumen gegen die drohende Niederlage zu erkennen war. Durch Einzelaktionen konnten sie den Spielstand nochmals mit 30:31 offen gestalten, schafften es aber nicht den Ausgleich oder gar die Führung zu erzielen. Somit stand noch 60 gespielten Minuten ein ernüchterndes 32:35 zu Buche. Zwar ergab sich durchaus die Chance, die beiden Punkte in eigener Halle zu halten, aber aufgrund zahlreicher schlechter und unvorbereiteter Torabschlüsse machte man sich selbst das Leben schwer. Allein die sechs vergebenen 7-Meter-Strafwürfe hätten gereicht, um wichtige Punkte im Abstiegskampf zu ergattern.

Es spielten:

Sascha Winter, Vogt Thomas (beide Tor); Karlstetter Michael; Schories Christoph; Krausko Jan (2); Radic Ivan (3); Heimpel Johannes (4/1); Thoma Michael (7); Moser Maximilian (5/1); Gaum Florian (2); Weikmann Alexander (1); Gaum Markus (1); Stumpf Christian (7/2); Hörmann Hannes (3)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.